Surfweltmeister Kelly Slater gründet Mode- und Lifestylemarke

Surfermode liegt total im Trend, da ist es eigentlich naheliegend für einen elffachen Surfweltmeister wie Kelly Slater ein eigenes Mode- bzw. Lifestyle-Label zu gründen. Das hat er nun auch getan: Mit Outerknown möchte er ab nächsten Herbst durchstarten, wenn er seine erste Damen- und Herrenkollektion auf den Markt bringt.

Der Profi-Surfer steckt sein Herzblut in das Projekt. Er kommentierte: „Wir arbeiten unermüdlich an einer Marke, die sich mit der Beziehung zwischen Stil, Nachhaltigkeit und Reisen befasst – zeitloses und funktionales Design mit einem Bewusstsein, das eine positive Wirkung auf alles und jeden haben soll, der damit in Berührung kommt. Als Bewohner einer globalisierten Welt sind wir verpflichtet, bessere Produkte zu schaffen und zu verstehen, wie sich unser Konsumverhalten auf andere auswirkt. Ich reise ständig und beobachte die multikulturelle Welt, in der wir leben, und Outerknown ist eine Marke, die sich auf meine Reisen beruft und für die Werte steht, an die ich glaube.“

Outerknown LLC Outdoor Scene
Für seine Mode hat Slater sich ein Weltklasse-Team zusammengestellt. So übernimmt etwa Co-Founder John Moore die Position des Creative Directors und wird somit die Produktion und das Marketing leiten. Davon kann das Label nur profitieren, immerhin wurde Moore von der GQ zu einem der besten Herrenmodedesigner für 2014 gewählt. Außerdem hat Slater sich mit der Kering Group zusammengetan, einem weltweit führenden Anbieter von Kleidung und Accessoires, der sich ebenso wie Outerknown um Nachhaltigkeit bemüht. Kering verwaltet ein Portfolio führender Luxus-, Sport- und Lifestyle-Marken, darunter Gucci, Balenciaga und PUMA.

Ethik und Nachhaltigkeit spielen eine große Rolle bei Outerwear. Moore: „Wir wollen ein Produkt ohne Verfallsdatum erschaffen. Wir schätzen die Mode, die Menschen und die Umwelt gleichermaßen. Unsere Verbraucher machen Geschäfts- und Vergnügungsreisen und nutzen jede Gelegenheit, um nach draußen in die Natur zu gehen, sei es zum Surfen, zum Wandern oder für andere Outdoor-Aktivitäten. Es gibt Surfkleidungsmarken, Designermarken und technische Marken, aber wir haben erkannt, dass die Verbraucher nach einer Übergangsmarke suchen, die alle drei zusammenbringt. Outerknown füllt diese Lücke auf dem Markt zwischen Sport und Luxus, und unsere Investition in Qualität und verantwortungsvolle Praktiken wird diese hohe Positionierung rechtfertigen.“

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe