Fitbit Surge: Kommt endlich der Hybrid aus Activity Tracker und GPS-Sportuhr

In den USA sind Gerüchte über Fitbit Surge durchgesickert und damit steigen bei mir die Hoffungen auf das lange erwartete Kombigerät aus Fitness-Tracker und GPS-Sportuhr. Bisher muss man sich als Kunde ja zwischen beiden Geräteklassen entscheiden. Entweder ich kaufe mit einen Activity Tracker, der rund um die Uhr meine generellen Bewegungsdaten, Schlaf etc. aufzeichnet – den ich aber leider nicht zum vernünftigen (exakten) messen von echten Sporteinheiten, wie Radfahren, Schwimmen oder Laufen verwenden kann oder ich wähle eine professionelle GPS-Sportuhr, die dann zwar meine echten Sporteinheiten meistert, aber keine Daten über Treppensteigen, Schlaf etc. messen kann. Also haben die meisten Fitnessfreaks zwei Geräte im Einsatz – ganztägig einen Activity Tracker und für die echten Sporteinheiten wird dann zusätzlich oder anstelle des Activity Trackers die GPS-Uhr umgeschnallt. Und so ist die Entwicklung eines Gerätes, daß beide Anforderungen vereint, eigentlich mehr als überfällig.

Das neue Produkt der Firma Fitbit soll den Spekulationen zufolge den Markt um solch ein innovatives System bereichern, bei dem mehrere Funktionen kombiniert werden. Die neuen Features sollen vor allen Dingen für Sportler interessant sein, da sich mit ihrer Hilfe die erzielten Leistungen genau messen lassen und die ermittelten Werte sogar mit anderen Personen geteilt werden können.

Die neue Fitbit Surge bietet einige bereits von anderen Modellen her bekannte Merkmale. So misst sie die Schritte und den Puls des Nutzers. Sie ist aber auch in der Lage, per GPS einen zurück gelegten Weg und die erzielten Höhenmeter aufzuzeichnen, was dem Nutzer ein gutes Bild seiner Leistung ermöglicht und sich auf diese Art eventuell auch auf dessen Leistungen in Form einer gesteigerten Motivation auswirken kann.

Daneben enthält die neue Fitbit Surge auch so bekannte, für den Alltagsgebrauch zu nutzende Features, wie eine auf einem Monochrom Display ausgewiesene Anzeige der Uhrzeit sowie des Datums und anderer Daten. Hinzu kommen Leistungen wie die Anzeige der auf dem Smartphone erhaltenen Anrufe bzw. SMS.

Musik zu hören, ist mit dieser Allrounder Uhr ebenfalls möglich. Per Smartphone lässt sich die Auswahl, Lautstärke etc. bequem steuern. Hierbei gelangt Bluetooth zur Anwendung.

Zusätzlich zu dieser Uhr wird eine App heraus gebracht. Sie soll dem Nutzer dabei helfen, die aufgezeichneten Daten der Uhr auszuwerten. Die Daten können, wie bereits angedeutet, auch mit anderen Personen geteilt werden. Auf welchem Betriebssystem die Uhr laufen wird, ist zu diesem Zeitpunkt noch nicht bekannt. Ebenso ist noch nicht bekannt, wann genau diese Uhr auf dem Markt erhältlich sein wird.

Auf jeden Fall aber wird sie das Sporttreiben noch etwas interessanter gestalten und die Motivation und das Durchhaltevermögen der Sportler ein wenig steigern. Sollten sich die Spekulationen bewahrheiten, würde man mit Fitbit Surge erstmals alle Sport- und Gesundheitsdaten über ein Gerät erfassen können. Schaltet man die anderen Produkte aus der Fitbitfamilie hinzu, wie die Körperfettwaage Fitbit Aria, dürften sich ganz neue Einblicke in das Zusammenspiel aus Training, genereller Aktivität und Ernährung auf die Leistungsfähigkeit ergeben. Man darf also auf den Launch des Produkts gespannt sein und ich werde mir das Gerät auf jeden Fall für einen Test besorgen. Für einen Preis von 250$ wäre es auch preislich ein Knaller!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe