Fitness-Tracker Razer Nabu startet zum Weihnachtsgeschäft in den USA

Bereits im Januar stellte der Peripherie-Hersteller Razer seine Version eines Wearables offiziell vor. Nun kommt Nabu zumindest in den USA in den Handel. Was sicherlich so manch einen von dem Gadget überzeugen könnte, ist die Kombination aus Smartwatch und Fitness-Tracker zu einem günstigen Preis.

Zunächst war das Razer Nabu mit zwei kleinen Bildschirmen geplant, bei Tests stellte man offenbar allerdings fest, dass fast alle User nur einen davon nutzten. So verfügt die Endversion über einen 128×32 Pixel großen OLED-Bildschirm, der auf der Unterseite zu finden ist. Dreht man seine Hand und sein Handgelenk zur Innenseite, springt der Bildschirm automatisch an und zeigt einem Informationen wie eingehende Mails, Nachrichten, Anrufe oder App-Updates an. Dies hat den Vorteil, dass nicht jeder auf den ersten Blick solche persönlichen Daten mitlesen kann.

Übertragen werden die Infos via Bluetooth vom Smartphone. Natürlich misst das Razer Nabu dank einem Beschleunigungsensor Fitness-Daten wie zurückgelegte Strecke, gelaufene Schritte oder verbrannte Kalorien. Eine App sorgt für die entsprechende Auswertung. Ein weiteres Gimmick des Wearables ist, dass man sich dank einer sozialen Netzwerk Funktion mit anderen zusammentun kann. Für die Datenübertragung reicht das Abklatschen mit den Händen.

Zunächst ist Razer Nabu nur in den USA zu haben und dort kostet das kleine Spielzeug rund 99,99 Dollar. Einen Termin für den Deutschlandstart gibt es leider zum aktuellen Zeitpunkt noch nicht.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe