Fußball der Gladiatoren: Calcio Fiorentino & Calcio Storico

Die Themenwahl für die neueste Werbekampagne von Canon ist genauso einzigartig wie geschickt. Sie allein sichert dem Imagegiganten ungeteilte Aufmerksamkeit. Das Spiel, bekannt als Calcio Storico Fiorentino, datiert aus dem 14. Jh. und wird, mit Unterbrechungen, heute noch in Florenz gespielt. Jedes Jahr in der dritten Juniwoche steht die Piazza Santa Croce ganz im Zeichen des Wettkampfes, bei dem sich 4 Teams das Finale ausmachen. Dieses wiederum findet jahrlich am 24. 6., dem Namenstag des Hl. Johannes, Schutzpatron von Florenz, statt. Der Preis für die Gewinner ist ebenso ungewöhnlich wie traditionell: eine Kuh! Die aus 27 Spielern bestehenden Teams können den Ball sowohl mit der Hand als auch mit dem Fuß spielen. Erlaubt ist eigentlich fast alles, ausser Treten an den Kopf, und es ist selbstverständlich, daß in diesem ursprünglich aristokratischen Wettkampf nicht unfair, also nicht in der Übermacht gegen einen anderen losgegangen wird. In dem rasend wogenden Spiel findet man Elemente aller gängigen Kampfsportarten, aber auch so manch einzigartige und innovative Art, sich Gehör, Recht oder den Ball zu verschaffen. All das passiert auf einem sandbedeckten Spielfeld, in einer mehr oder weniger dichten Staubwolke, in die die Spieler für 50 Minuten eintauchen.

Ein Schiedsrichter, ein Spielmeister und sechs Linienrichter versuchen, das Geschehen nicht ausser Kontrolle geraten zu lassen. Das Ziel des Spiels ist es, den Ball in eine schmale Vertiefung, die sich an beiden Enden über die gesamte Breite des Spielfeldes zieht, zu platzieren. Vergebene Tore werden mit einem halben Punkt fuer den Gegner bestraft. Gespielt wird von Amateuen, die in das Feld eingeschlossen werden, ganz so wie in früheren Zeiten die Gladiatoren in die Arena. Laut der Spieler ist der Motor, der sie während des Spieles treibt, vor allem die Angst und es ist gang und gäbe, daß die Familien der Spieler eher zu hause bleibt als die Angst ihrer anverwandten Wettkämpfer zu teilen. So: 54 Mann, 50 Minuten, und das alles als Thema der neuen Canon Werbekampagne. Die modernsten Kameras des Photogiganten waren bis ins letzte gefordert, und das Resultat ist beeindruckend. Nicht nur weiß von nun an die ganze Welt von dem bis jetzt obskuren Spektakel, sie weiß auch, daß Kameras van Canon diesem Spektakel gewachsen sind! Eingeleitet von einem beeindruckenden Luftbild des historischen Zentrums, wechseln die Bilder in rascher Folge zwischen den berühmtesten Kunstwerken der Stadt und dem Geschehen am Spielfeld. Rimsky Korsakovs Hummelflug als musikalischer Hintergrund ist perfekt eingeschnitten und in dem folgenden Getümmel gibt es für jeden etwas zu sehen! Emotionen, Bewegungen, Muskelspiel, Triumph, Niederlage, persönlich und allgemein, Hollywood hätte nicht besser casten können! Und das alles in bestechender Schärfe. Vor allem die Zeitlupeneinstellungen sind unvergleichlich. Da verdanken wir dem corporate giant Canon doch einiges: ohne diese Kampagne hätten wir nicht gewußt, daß die beste Zeit, nach Florenz zu reisen, die dritte Woche im Juni ist!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe