kate-hall-detlef-d-soost-schlank-im-urlaub

Erfahrungsbericht zu BodyChange Schlank im Urlaub mit Detlef D! Soost und Kate Hall in Ampflwang

Wahrscheinlich habt Ihr alle schon einmal vom 10-Wochen-Abnehmprogramm „10 Weeks BodyChange“ von Detlef D! Soost gehört, denn das Team gibt ja auch ordentlich Gas mit Werbung im TV, bei Facebook und ich habe Euch das Programm ja auch schon einmal vorgestellt.

Neben dem Online-Programm und dem Kochbuch gibt es aber auch einen tollen Event im Robinson Club in Ampflwang in Österreich, der in diesem Jahr vom 15. – 25. Januar 2015 stattfand und bei dem ich zwei Tage zu Gast sein durfte.

Ganz ehrlich bin ich mit ziemlich gemischten Gefühlen nach Ampflwang gefahren und war mir ziemlich unsicher, was mich dort wohl erwarten würde. Ich habe zwar auch schon jede Menge Diäten und Ernährungsformen ausprobiert und habe meine Ups und Downs beim Körpergewicht, bin aber trotzdem ziemlich nah an meinem Idealgewicht. Werde ich mir also zwei Tage in einem Hungercamp für hoffnungslose Fälle deren depressive Lebensgeschichten reinziehen müssen? Nein, denn ich wurde dermaßen krass überrascht, daß ich mir vorgenommen habe im nächsten Jahr selbst teilzunehmen, wenn ich es irgendwie in mein nicht gerade unkompliziertes Leben mit seinen tausenden Verpflichtungen eingebaut bekomme.

Doch was passiert dort nun eigentlich? Beim Schlank im Urlaub Programm begibt man sich für 7 oder 10 Tage in die Hände eines erfahrenen Teams aus Trainern und Coaches, die einen dann innerhalb dieser Zeit mal eben auf eine Reise nehmen, umpolen und auf die richtige Spur schicken, so daß man nach dem Camp seinen neuen Lebensweg gestärkt allein weitergehen kann und die wichtigsten Schritte schon gemacht hat – Anfangen und Dranbleiben!

Was wirklich toll ist, ist das der Robinson Club exklusiv für die Teilnehmer des Programms gebucht ist und man somit ganz unter sich ist und die gleichen Regeln für alle gelten. Das ist gerade auch beim Essen praktisch, denn so sitzt man nicht vor seinem gesunden Essen, während am Nachbartisch das 5-Gänge-Menü verputzt wird, sondern alle essen gemeinsam das Gleiche. Das Essen basiert auf dem 10 Weeks BodyChange-Programm, bei dem es eine tolle, abwechslungsreiche Kost gibt, die sättigt und durch die Reduzierung von Kohlehydraten die Fettverbennung auf einem hohen Niveau hält.


Außerdem gab es Abends einige tolle Kochsessions, bei denen gemeinsam mit TV-Koch Stefan Marquard, der dann fast schon maschinengewehrartig tolle Küchentipps raushaut und dank dem ich so tolle Produkte wie Xucker (kalorienfreier, gesunder Zuckerersatz) kennenlernen durfte und nun das Rezept für die genialste Thaisosse aller Zeiten aus Chillies, Korriander und Limette kenne.

Das Essen ist nicht nur gesund und sättigend, sondern wird auch mit ausreichend Wasser und gemütlich serviert, so daß einerseits genug Zeit bleibt, daß der Sättigungseffekt zwischen den Gängen eintritt, man aber auch das richtige Mahlzeitritual wieder verinnerlicht, daß viele verlernt haben, die sonst eher Fastfood allein auf dem Sofa vorm Fernseher essen. Und zu einer richtigen Mahlzeit gehört das Sitzen an einem gepflegtem, dekorierten Tisch, mit netten Leuten und angeregten Tischgesprächen.

Neben dem richtigen Essen geht es bei Schlank im Urlaub aber auch um das entdecken, aktivieren und wiederfinden des aktiven Lebensgefühls. Es gibt jeden Tag vier Sessions bei denen Kondition, Kraft, Beweglichkeit, Koordination, Fettverbrennung, aber auch Entspannung und Meditation trainiert werden. Und hier haben wir quasi ein Who is Who der Coaches versammelt. Detlef D! Soost gibt unter anderem Tanzsessions, bei denen zu pumpenden Beats ordentlich abgetanzt wird, während der ehemalige Kickbox-Weltmeister Ramin Abtinm den man zur Zeit auch als Coach bei The Biggest Looser im TV sehen kann, intensive Boxworkouts gibt. Mit dabei ist auch immer Kenny Dressler, der begabte Tänzer, den man auch aus diversen TV-Shows kennt und der von weiteren überaus bezaubernden Tänzerinnen begleitet wird.


Kate Hall hingegen sorgt mit Ihrem großen Herzen und Ihrer Yogaexpertise für den spirituellen und mentalen Ausgleich nach den harten Workouts und gibt mit ihren Yoga-Stunden Stärke für den anstrengenden Weg der Selbsttransformation, den viele Teilnehmer hier beginnen. Gerade die gemeinsame Meditation ist ein unvergleichliches Erlebnis.

Wer vom fordernden Tagesprogramm noch nicht genug hat, kann nach dem Abendessen noch an weiteren Aktivitäten teilnehmen und zum Beispiel zum Eisstockschiessen oder einer Nachtwanderung aufbrechen, so daß auch die sozialen Kontakte gestärkt werden und niemand allein bleibt. Oder wenn man vom Größenwahn besessen ist, geht man vor dem Frühstück noch schnell 11km laufen.

Ich habe ja schon geschrieben, daß ich komplett überrascht wurde und meine anfängliche Skepsis sich sehr schnell in totale Begeisterung gedreht hat. Das hat gleich mehrere Gründe. Zum einen hatte ich erwartet, daß es alles mehr Urlaub mit ein bisschen Sport ist und kuschelwuschelwirhabenunsalleliebmäßig zugeht – ABER – mein absolut größter Respekt gilt allen Teilnehmern und vor allem, denen die noch den weitesten Weg vor sich haben. Ich habe selten so viele großartige Menschen und solche Kämpfernaturen auf einer Stelle getroffen wie hier. Das hat mich wirklich nachhaltig beeindruckt und auch meine Sicht auf die Menschen verändert. Denn oft stecken in perfekt geshapten Fitnessstudio-Typen großere Weicheier als in den über 150-Kiloleuten die ich dort getroffen habe.

Schon bei der ersten Begrüßung wurde mir mit einer Herzlichkeit und Offenheit von den Teilnehmern begegnet, die es mir ermöglicht hat, die Geschichten hinter den Menschen zu erfahren, und das obwohl ich mich auch ganz offen als Journalist vorgestellt habe. So konnte ich die Kraft und das Feuer, daß in den Teilnehmern entfacht wurde auch durch die Erzählungen spüren, die ich mit leuchtenden Augen vorgetragen bekam. Wenn man in wenigen Wochen 20 Kilo verliert, ist das natürlich auch etwas auf das man extrem stolz sein kann. Doch kommen wir zum Thema Weicheier und Kämpferherzen zurück. Wie gesagt hatte ich erwartet, daß die Sportkurse auf Leute angepasst sind, die wenig Sport machen und alles so ein wenig easy-going wird. Doch auch hier gibt es ein ABER, denn die Coaches und vor allem die Teilnehmer geben Vollgas. Alle wollen vorankommen, alle wollen es schaffen und alle pushen sich gegenseitig in der Gruppe zu absoluten Höchstleistungen.

Natürlich braucht der eine vielleicht zwischendurch eine kleine Verschaufpause oder macht etwas langsamer, aber alle ziehen durch. Kein Gejammer, keiner gibt auf und alle drehen komplett durch. Vor allem die Kickbox-Session mit Ramin war extrem intensiv und hat auch mich (ich bin ja durch meine Crossfit-Workouts und Marathonläufe extrem konditionsstark) extrem gefordert doch es gab viele, viele in der Gruppe die deutlich mehr Gewicht zu tragen hatten als ich, die genau so die komplette Session durchgezogen und sich durchgebissen haben. Ein anderes Workout von Detlef D! Soost endete mit einer Planking-Challenge und nachdem Detlef zunächst ein kleines Mentalcoaching zum Thema Glaubenssätze eingebaut hatte, absolvierte die Mehrheit der Teilehmer die kompletten 4 Minuten der Challenge – und wer das schon mal gemacht hat, der weiss das 4 Minuten Plank zu halten schon richtig ordentlich ist.


Zum anderen gilt ein großes Lob den Coaches und hier vor allem Kate Hall und Detlef D! Soost, die es verstehen die Brücke aus Seele, Körper und Ernährung zu spannen und einer gesunden Mischung aus Zuckerbrot bzw. Seelenmassage und Peitsche, die Teilnehmer abzuholen, Blockaden und Barrieren abzureissen, die Teilnehmer aufzubauen und zu pushen die selbstgesetzten Limits zu übertreten.

Ich war wie gesagt nur zwei Tage dabei und habe es genossen, mich in den zwei Tagen weitgehend auf mich, meinen Körper und meine Seele konzentrieren zu können und dabei clean zu essen. Gerade dadurch, daß der Event am Anfang des Jahres liegt, kann man sich nach den Sünden der Weihnachtszeit absolut in die Spur für das neue Jahr schicken und fit und deutlich gesünder in den Frühling stürzen, da man nach diesem intensiven Programm wirklich als „anderer Mensch“ bzw. neu programmiert auf einen gesünderen Lebensstil nach Hause fährt. Wer mehr erfahren will, findet mehr auf schlankimurlaub.de. Danke für diese Erfahrung!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Supporte den Sports-Insider
Sharing is caring! Danke für Deine Unterstützung
Social PopUP by SumoMe