Yogasmoga und der Yoga-Krieg

Yogasmoga ist ein neues Unternehmen für Sportkleidung, die spezialisiert ist auf die Sportart Yoga, welche in den letzten Jahren einem großen Hype unterlegen war. Die Marke stammt aus den USA und genießt seit ihrem Start vor zwei Jahren großes Ansehen bei Yoga-Begeisterten, die sich bei ihrer Aktivität top modisch und hochwertig kleiden möchten.

Allgemein steht Yogasmoga für bunte, manchmal schrille Farben und aktuelle Trends, die in den USA produziert werden. Der Gründer und Geschäftsführer von dieser neuen Marke, Rishi Bali, hatte bis vor seiner Zeit als dortiger Chef keine Erfahrung in der Herstellung von Kleidung, geschweige denn im Marketing allgemein. Trotzdem gelang es ihm aus dem Start-Up mit der innovativen Unternehmensidee in kürzester Zeit ein ganz großes Geschäft zu machen.

Man munkelt, dass der Erfolg, den er mit dem Geschäft hat, aus seiner Leidenschaft zu dieser ursprünglichen philosophischen Lehre resultiert. Schließlich stammt der Geschäftsführer aus dem Geburtstland des Yoga, Indien. Er selbst sagt voller Begeisterung, die er immer ausstrahtlt, wenn er über Yoga redet, es gäbe nicht Schöneres als an seinem Geburtstort, im Vorgebirge des Himalayas im nördlichen Indien, die pure Energie einer Yoga-Übung zu verspüren.

Der größte Konkurrent auf dem US-amerikanischen Yoga-Markt ist zur Zeit das Label Lululemon. Bali sagt, dass er keinen Krieg mit dieser Marke anzetteln oder sie in den Abgrund treiben möchte, sondern wollte den Kunden lediglich eine Alternative zu dem bereits bekannten Yoga-Geschäft bieten. Er hat ebenso Pläne in den Vereinigten Staaten noch eine Menge mehr Shops einzurichten.

In Grennwich, Connecticut ist er immerhin schon auf der selben Straße platziert, auf der auch Lululemon einen Laden betreibt, und in Los Angeles lädt ein weiteres seiner Geschäfte dazu ein, sich mit schicker Sport-Kleidung mehr Motivation Yoga zu treiben, zu verschaffen.

Bali schwört bei seinen Yoga-Produkten auf die Weiterleitung der ursprünglichen philosophischen und indischen Schwingungen des Yoga in Form von textilen Mitteln und auf haltbare Kleidungsstücke, die den Besitzer über Jahre hinweg bei seinen Übungen begleiten können.

Bei einem Yoga-Hosen-Skandal, der auf die Marke Lululemon zurückgeht, wurden sehr viele Yoga-Hosen wieder zurückgenommen, da sie als zu durchsichtig galten. Die Verantwortlichen in der Chef-Etage von Lululemon äußerten sich dazu mit der Erklärung, dass die Hosen für bestimmte Größen nun mal nicht geeignet sind. Als Resultat darauf produziert Yogasmoga Kleidung bis zur amerikanischen Größe 18, was einer europäischen 44 entspricht und als weiterer Vorteil von Yogasmoga zu verbuchen ist.

Yogasmoga ist also auf einem guten Weg auch international großen Erfolg zu haben. Mit der Idee sich über soziale Netzwerke eng mit den Verbrauchern in Verbindung zu setzten oder zwischendurch handgemachte Special Editions rauszubringen, haben sie auf jeden Fall sehr gute Chancen. Zudem steht das ganze Programm dieses Labels unter der Leitung eines Mannes, der die Yoga-Begeisterten besser verstehen kann als jeder andere und das auch in seine Produkte impliziert.

Allerdings muss man auch dazusagen, daß Rishi Bali und seine Schwester Tapasya Bali, neben der Yoga-Begeisterung, die sie gern in den Vordergrund stellen, auch knallharte Banker und Geschäftsleute sind. Beide hatten vor der Gründung Ihrer Yoga-Marke Jobs im Bankensektor – Sie bei Credit Suisse und er bei Goldman Sachs – Beides Unternehmen, die jetzt nicht unbedingt für besonders philosophisch, spirituelles Handeln bekannt sind, außer wenn man Geld und Profit als Religion betrachtet.

Jedenfalls haben es die beiden Gründer auch geschafft Investoren von Yogasmoga zu begeistern und 6,5 Millionen Dollar an Investmentkapital eingesammelt. Auch wenn das Wachstum von Yogasmoga sportlich ist, bleibt es fraglich ob die beiden sich dauerhaft gegen die anderen Schwergewichte wie Lululemon oder Kate Hudsons Fabletics durchsetzen können.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe