361° Sensation Laufschuhe im Test bei der Marathonvorbereitung

Als ich vor ein paar Monaten das erste Mal von der Marke 361° hörte, stand ich ehrlich gesagt erst einmal auf dem Schlauch. Von 361° hatten wahrscheinlich viele andere auch noch nichts gehört, als im Rahmen de FiBo die neue Fitnessinitiative des Herstellers angekündigt wurde. 361° gehört neben Li Ning zu den größten chinesischen Sportherstellern und hat unter anderem schon das Chinesische Curling Team während der Olympischen Spiele 2010 in Vancouver ausgestattet.

Hinter dem Markennamen 361° stehtn die Idee der 360° eines Zirkelmessers plus einem zusätzlichen Grad für Innovation und Kreativität, das eingesetzt werden soll, um die Anforderungen von Top-Athleten und Sportlern rund um den Globus zu erfüllen.

Natürlich hat mich brennend interessiert, was 361° so kann und deshalb habe ich mir ein paar 361° Sensation Laufschuhe besorgt und diese im Rahmen meiner Marathonvorbereitung getestet.

Schon der erste Eindruck der Sensation Laufschuhe ist solide. Die Verpackung und Präsentation des Schuhs und die Verarbeitung sind hochwertig und so wie man es von den anderen Qualitätsmarken gewohnt ist. Interessanter Weise sind die Schuhe des chinesischen Herstellers in Vietnam hergestellt worden und nicht in China, wie man ja vermuten würde, aber dort produzieren ja viele westliche Marken inzwischen auch.

Der neue 361° Sensation ist ein Schuh, der mich als erfahrenen Läufer jetzt nicht unbedingt von den Socken haut, denn der Sensation ist eher ein „Everybodys Darling“, also ein Schuh der für viele Anwendungsbereiche und Läufer sehr gut funktioniert, aber daher auch wenig Ecken und Kanten bietet, die mich als Insider besonders interessieren würden. Aber genau ist auch das Ziel von 361° beim Sensation.

Der Schuh ist moderat gedämpft, sehr gut verarbeitet und bietet eine hohe Atmungsaktivität durch das leichte Mesh-Obermaterial, kann aber durch die Seitenkonstruktion und Schnürung trotzdem einen guten Halt und Stabilität bieten. Mit rund 250g Gewicht ist der 361° Sensation auch in einer guten Gewichtsklasse unterwegs und kann sich mit den Kollegen der anderen großen Sportmarken durchaus vergleichen lassen.

Durch die 3-lagige Sohlenkonstruktion mit dem Namen QDP-System, wird ein angenehmes, ausgewogenes Laufgefühl zwischen Flexbilität, Straßenfeedback und Dämpfung erreicht. Als Fazit bin ich wirklich positiv überrascht vom 361° Sensation, da der Schuh sich wirklich auf Augenhöhe mit anderen Laufschuhen bekannter Marken befindet und man kann seine Vorteile gegenüber einer chinesischen Marke getrost vergessen. Das Runners World Magazin hat den Sensation im Juni auch zum Best Buy gekürt, was mir doch ein wenig zu viel Begeisterung für den Schuh zu sein scheint, der solide ist, aber auch keine Begeisterungsstürme verursacht. Für mich ist der Schuh leider auch ein wenig langweilig geraten, da er eben sehr mittig für eine breite Zielgruppe positioniert ist, sowohl von der Schuhkonstruktion als vom Design. Wer aber einen neuen Trainingsschuh sucht oder gerade mit dem Laufen beginnt und einfach ein solides Produkt sucht, mit dem sich viele Trainingsvarianten meistern lassen oder einfach Lust hat, einmal etwas neues zu probieren, der ist bei 361° auf jeden Fall richtig.

Wer sich für den Schuh interessiert, findet weitere Bewertungen und die Bestellmöglichkeit für die 361° Sensation Laufschuhe bei Amazon.

GD Star Rating
loading...

Kommentare sind geschlossen.

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe