Active Family Nikolaus Brunch in der RUNBASE Berlin

Passend zum Nikolaus fand heute in der RUNBASE Berlin der Active Family Nikolaus Brunch statt und ich nutzte die Gelegenheit mein etwas reduziertes Sportprogramm der letzten Woche mit dieser kleinen Intensivkur aufzufrischen und mir die adidas RUNBASE Berlin auch einmal genauer anzusehen.

RUNBASE-Berlin-Active-Family-Nikolaus-Brunch-10

Auf dem Programm standen ein Lauf, Yoga, ein Workout und natürlich leckere Naschereien, wie das halt bei einem Brunch so üblich ist. Ich bin ein wenig später gestartet heute morgen und so war ich dann auch erst gegen 11.00 Uhr beim Event und meldete mich nach einer freundlichen Begrüßung durch Tobias Singer, am Tresen um 25€ für den Brunch und das Komplettprogramm „Active & Brunch“ abzugeben. Alternativ hätte ich für 15€ die Vielzahl verschiedener Sitzgelegenheiten probieren und mich auf das Brunchen fokussieren können.

RUNBASE-Berlin-Active-Family-Nikolaus-Brunch-1

Kurz nach meinem Eintreffen, sammelten sich dann auch die Teilnehmer des Laufprogramms und nach einem Aufwärmprogramm mit Lauf-ABC und überraschender Weise, vielen neuen Varianten bekannter Lauf-ABC-Klassiker, ging es dann begleitet von zwei Coaches runter vom Gelände der RUNBASE Berlin und raus in Richtung Plänterwald. In lässiger Pace arbeiteten wir uns dann weiter durch den Kiez, bevor dann die erste Teilgruppe mit einem der beiden Coaches wieder in Richtung RUNBASE abdrehte, um den Lauf bei etwa 6km zu beenden. Der Rest entschied sich die Runde noch ein wenig auszuweiten und so erfreuten wir die teilweise schon recht erschöpften Läufer und Läuferinnen des Plänterwaldlaufs mit unserem locker-dynamischen Anblick, ausgefeiltem Laufstil und einer Laufrichtung entgegen der Wettkampfstrecke. Nur um hier Missverständnissen vorzubeugen – wir haben natürlich keine Läufer im Wettkampf gestört oder irgendwie behindert, aber ein paar verwunderte Blicke ernteten wir schon. Leider haben wir die #boostberlin Crew nicht mehr gesehen, die ja auch mit am Start beim Lauf im Plänterwald war.

RUNBASE-Berlin-Active-Family-Nikolaus-Brunch-14

Zurück in der RUNBASE hatte ich dann endlich Zeit, mich der Brunch-Thematik zu widmen und oute mich hiermit als neuester Fanboy von Lisa Müller, die mit ihren Raw Freestyle Kreationen Altbewährtes aus der Clean Food, Raw, Paleo, Superfoods Kultur neu kombiniert und interpretiert und damit wirklich inspirierende Köstlichkeiten im #LABKitchen zaubert, von denen ich einige in mein Frühstücksritual übernehmen werde. Als erstes gab es einen Chiapudding, auf den ich inzwischen normaler Weise schon etwas gereizt reagiere, weil mich mein Instagram-Feed täglich immer wieder mit den gleichen Chia-Bildern bombardiert. Der Clou bei diesem Chiapudding war aber, daß es sich um eine Mischung aus Porridge und Chiapudding handelte. Hört sich erstmal zu trendy an, um gut zu sein, kombiniert aber ein absolutes Best-of meiner Frühstücksoptionen und garniert mit Apple Crumble und Nüssen ist das simple und raffiniert zugleich.

RUNBASE-Berlin-Active-Family-Nikolaus-Brunch-13

Darauf folgte eine Art Knusperbrot mit Avocado und einem pochierten Ei darauf – wieder eine schöne Kombination von eigentlichen Basics, die so präsentiert auf einmal wirklich aufregend sind. Knusprig angebratene Pancakes aus Dinkelmehl, Soja und Kokos mit einem Beerenkompott sicherten als drittes Gericht den Wunsch ab, das ganze möglichst schnell zu widerholen.

RUNBASE-Berlin-Active-Family-Nikolaus-Brunch-12

Nach einem Caffè Americano an der Bar und einigen anregenden Gesprächen war auf dem Außengelände der RUNBASE Berlin ein Workout-Zirkel aufgebaut worden, dem ich mich dann mit einigen tapferen Mitstreitern widmen durfte. Zuerst wärmten wir uns im Außenbereich ein wenig mit Lauf-ABC und anderen Mobility-Übungen auf, bevor es in einen der außen stehenden großen Würfel ging, wo wir auf Yogamatten die Erwärmung mit Stabilitäts- und Core-Übungen fortsetzten. Dann ging es auf die Einführungsrunde für den Zirkel, wo wir jeweils eine Minute an einer Station trainierten, 15 Sekunden als aktive Pause um den Würfel rannten, um dann an der nächsten Station weiterzumachen. In den 20 Minuten dieses WOD waren dann unter anderem Box Jumps, Rope Skipping, Ball to the Wall, Farmers Walk, Squat Jumps eingebaut und deshalb beschwerte sich auch niemand, als wir zum Cooldown und Stretching wieder in den Yoga-Würfel verschwanden. Nach dem Stretching folgte eine Art Savasana, bei der unsere Trainerin Rebecca mit passender Musik und einem sommerlichen, leichten Duftöl die Entspannungsphase perfekt machte.

Etwas unglücklich war heute das Timing der Yoga-Session, daß zeitgleich zum 10km-Lauf lag und damit nur eine Teilnahme an zwei von drei sportlichen Angeboten des Active Family Nikolaus Brunch in der RUNBASE Berlin möglich war. Aber auch wenn die RUNBASE Berlin immer noch in Beta ist und einige Bereiche noch fertiggestellt werden müssen, so macht der Hauptbereich der RUNBASE mit Bistro, Bar, Duschen und Umkleidekabinen schon Vieles möglich, so daß man sich nur freuen kann, wenn dann die fehlenden Angebote auch noch fertig sind. Denn schon jetzt finden regelmäßig Läufe, Crossfit-Trainings und andere Events statt und so werde ich jetzt auch öfter in der RUNASE anzutreffen sein. Der Active Family Niklaus Brunch war schon mal ein toller Vorgeschmack, auf das was noch kommen wird.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe