Under-Armour-Running-Challenge-You-VS-The-Year_Logo

Under Armour Running Challenge: You vs. the Year – Schaffst Du 1.000km im Jahr?

Under Armour hat eine neue Kampagne gestartet, mit der Ihr zu ganz neuen Leistungen im Laufjahr 2016 motiviert werden sollt. Und zwar geht es bei der ultimativen Running Challenge, You vs. the Year, darum im Jahr 2016 insgesamt 1000 Kilometer zu laufen.

Gestartet ist die Aktion bereits am 1. Januar gestartet und läuft bis zum 31. Dezember 2016 – man hat also noch genug Zeit die 1000 Kilometer abzulaufen. Für die Aktion kann man sich in der kostenlosen Tracking App Endomondo von Under Armour anmelden und alle dort getrackten Läufe zählen für die Challenge. Ich laufe zum Beispiel mit der TomTom Cardio Multisport und lasse meine Läufe von der Uhr an diverse Apps übertragen, wie Strava, Nike+ Running, Runkeeper, Runtastic und Endomondo.

Die You vs. the Year Challenge ist teil der neuen Run with Fight Initiative von Under Armour, bei der sich die Marke global als Laufmarke positionieren will. Bei der Kampagne geht es um den Fight, also das sich durchkämpfen und dranbleiben bis zum Schluss und daher gibt es für alle Dranbleiber, die fleissig bei der Challenge mitmachen in jedem Monat Under Armour Equipment zu gewinnen oder Einladungen zu exklusiven Under Armour Events. Viele neue Produktlaunches begleiten ebenfalls die Laufinitiative von Under Armour.

Ich habe mich gerade für die Challenge angemeldet und beginne das Teilnehmerfeld von Position 132.893 im Teilnehmerfeld mit aktuell 0 Kilometer in der Challenge von ganz hinten aufzurollen. Da in diesem Jahr aber wieder zwei Marathons auf dem Laufkalender stehen, werde ich die 1000 Kilometer eigentlich locker schaffen.

Lauf doch einfach mit und folgt mir bei Endomondo – dort könnt Ihr dann auch sehen, an welcher Position bei der Challenge ich gerade bin.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
3 Antworten zu “Under Armour Running Challenge: You vs. the Year – Schaffst Du 1.000km im Jahr?”
  1. Markus sagt:

    Grundsätzlich eine coole Idee – nur doof, dass man wieder ein neues Laufportal braucht. Ginge strava, wäre ich dabei!

  2. Daniel sagt:

    Ja, aber ist ja verständlich, daß Under Armour, daß über die eigene App laufen lässt und nicht über die von anderen Firmen. Wie gesagt ist das für mich auch nicht so schlimm, weil TomTom die Läufe überall hin verteilt – sonst vielleicht mal Tapiriik ausprobieren. Das synchronisiert auch von verschiedenen Apps und Uhren zu anderen.

  3. Henrik sagt:

    Die Challenge ist ein prima Motivator. Man kann bei Endomondo auch Läufe manuell importieren, also Export aus Strava im GPX-Format und Import in Endomondo. Funktioniert ganz wunderbar.

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe