Beyoncé launcht „Ivy Park“ Sportmarke

Während die ganze Welt auf das neue Album von Beyoncé wartet, wurde mit Ivy Park die neue Sport-Modemarke von Beyoncé endlich vorgestellt. Auf ihrer Webseite hat Beyoncé ein Video der sportlichen Modemarke Ivy Park veröffentlicht. Im nächsten 14. April soll dann der Verkauf der Sportkollektion auch in den Läden starten. Zu bekommen sind die Artikel dann bei größeren Händlern wie Zalando, Nordström und Topshop.

Schaut man sich die Website von Ivy Park an, dann wird man sofort zu einer Dia-Show geleitet, die Beyoncé beim Sport in der Ivy Park Kollektion zeigt. Die Besucher können dabei zwischen der Dia-Show und der aktuellen Musik von Beyoncé hin- und herwechseln. In Fachkreisen wird vermutet, dass die Instrumental-Tracks bei der Dia-Show auch auf dem neuen Album des Stars zu finden sein werden.

Die ansonsten sehr minimalistisch gestaltete Webseite von Ivy Park zeigt mehr als nur Details der Modemarke. Niemand geringerer als Beyoncé selbst stellt die Sport-Modemarke vor. Sie beschreibt dabei die Inspiration der Line, welche auch eine Kinderkollektion umfasst, die von ihrer Tochter mit Jay Z gezeigt wird.

Die Ivy Park Sport-Modemarke erlaubt es allen Frauen Sport zu treiben, vollkommen egal, wie fit sie sind oder welche Körperform sie haben. Zur Kollektion der Ivy Park Sport-Modemarke gehören neben Leggings auch T-Shirts, Sweatshirts, bauchfreie Tops und trendige Jacken.

Das Video zeigt dabei Szenen aus dem Leben, die im Houston Park gedreht wurden. Ein Statement der Sängerin ist, dass die Ivy Park Mode perfekt mit der technischen Innovation verschmilzt. Mit der neuen Ivy Park Sport-Modemarke kann man sich also beim Sport oder auch als Zuschauer sehen lassen.

Die Ivy Park Sport-Modemarke ist eine perfekte Mischung aus Sport- und Freizeitkleidung. Laut dem CEO Art Peck kann der Athleisure-Trend, für den auch Ivy Park steht, für den Einzelhandel ein ebenso wichtiger Trend wie die Skinny Jeans vor einem Jahrzehnt sein. Umfragen beweisen, dass gerade jüngere Frauen immer mehr Sportkleidung statt Denim tragen.

Neben Lululemon und Kate Hudson mit Fabletics haben auch viele andere große Modemarken in Athleisure eine Nische auf dem Markt entdeckt, die die perfekte Kleidung sowohl für den Sport als auch für die Freizeit anbietet. Dabei verwischt die Grenze zwischen sportlich und lässig.

Die Kollektionen von Ivy Park sollen in den nächsten Jahren deutlich erweitert werden. Die Modemarke soll in Verbindung mit traditioneller Sportkleidung und weiteren Anwendungsmöglichkeiten gebracht werden. Ein Blick hinter die Kulissen zeigt eine mögliche Ausweitung in Richtung Koffer, Reisetaschen, Schmuck, Make-up und auch Parfüm.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe