adidas Runners folgen auf boostberlin mit RunBase Berlin als Homebase

Im September 2014 startete adidas mit 50 Auserwählten die erste adidas Laufgruppe in Berlin, die auf den Namen #boostberlin getauft wurde und besonders wegen dem Boost Berlin Bus und den Community Runs in der Stadt für Aufsehen sorgte – besonders als #boostberlin dann später auf mehr als 300 Läufer gewachsen war. Bei den Community Runs liefen dann nahezu alle Member der #boostberlin Gruppe gemeinsam durch die Stadt und fielen entsprechend im Stadtbild auf, besonders wenn noch Stars wie die Hahner-Twins mit am Start waren. Zusätzlich wurde #boostberlin durch Kiezgruppen unterstützt, bei denen jeweils 2 Hosts ultralokale Laufevents und Trainingseinheiten beispielweise bei #boostmitte oder #boostcburg (für Charlottenburg) durchführten. Auch in anderen Städten, wie München und Hamburg wurden die Boost-Gruppen ausgerollt und in Paris waren sogar bis zu 3.000 Läufer über #boostparis organisiert. In Berlin wurde für die Läufer in Kreuzberg ein imposantes Loft angemietet und das #boostloft diente als Homebase für Events.

adidas-runners-berlin-logo

Ende des letzten Jahres gab es denn aber spannende Neuigkeiten, denn adidas hat das Konzept der Laufgruppen noch einmal überarbeitet und mit weiteren Highlights angereichert – wahrscheinlich um noch weitere deutliche Akzente gegenüber den anderen Laufgruppen, wie NRC von Nike, Runners Point Run Club, Lululemon OM Run Club, 261 etc. zu setzen. Und so wurde im November 2015 die adidas RunBase Berlin noch provisorisch eröffnet, die jetzt den adidas Runners als Homebase dient und die ich Euch damals ja schon kurz vorgestellt habe.

Mitten im Berliner Stadtteil Kreuzberg befindet sich die RUNBASE Berlin, die nicht nur die Homebase der adidas Runners ist, sondern für jedermann geöffnet ist und einen praktischen (Umkleiden, Duschen und Schließfächer sind kostenfrei nutzbar) wie inspirierenden Ort für Läufer und Freunde des aktiven Lifestyles bietet. Ich hatte kurz nach dem Pre-Opening berichtet und mittlerweilen habe ich auch quasi mein zweites Zuhause in der RUNBASE Berlin. Inzwischen hat sich einiges getan – Zeit für ein Update, finde ich!

Angebot der RUNBASE Berlin
Das Angebot wurde bis zum heutigen Tage immer weiter ausgebaut. Es beschränkt sich seit Beginn an nicht nur auf organisierte Runs, zu denen jeder eingeladen ist (einfach ohne Voranmeldung vorbeikommen und mitlaufen). Die RUNBASE Berlin verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: Es werden jede Menge Trainings angeboten, in denen man sich je nach Ausrichtung auf Lauftechnik, Tempohärte, Stärkung der Muskulatur oder Stretch & Mobility konzentriert. Auch Yoga gehört fest zum Programm. Den Trainingsplan findet ihr auf der Website und auf Facebook und wie es beispielsweise beim Active Family Brunch zugeht, habe ich Euch hier berichtet.

Anders als die Runs sind die Workouts nicht umsonst, jedoch kann man sich als aktives Member der adidas Runners eine Mitgliedschaft „erlaufen“, die zur kostenfreien Teilnahme berechtigt. Eins meiner persönlichen Highlights unter dem Dach der RUNBASE Berlin ist die LAB Kitchen, in der es gesundes aber sündhaft leckeres Essen gibt, dass Sportlern alle Nährstoffe liefert, die ihr Körper für eine starke Performance und optimale Regeneration benötigt. Vieles ist vegan oder paleo, alles vegetarisch, bio und so regional wie möglich.

Besondere Features
Insgesamt erstreckt sich die RUNBASE Berlin über eine Gesamtfläche von 2000 Quadratmetern mit Innen- und Außenbereich. Das 450 Quadratmeter Clubhouse sowie eine Reihe weiterer Features lassen keine Wünsche offen:

  •     Außengelände mit Trainingsparcour und Trimm-dich-Pfad
  •     65 Quadratmeter Trainingsbereich (Yoga und Functional Training)
  •     LAB Kitchen: Food Area mit einzigartigem Ernährungskonzept
  •     Integrierter adidas Running Store
  •     Umkleidemöglichkeiten und Duschen

429383 429384 429385 429386 429387 429389 429392

Adresse:
RUNBASE Berlin
Schleusenufer 4
10997 Berlin-Kreuzberg

Öffnungszeiten:
RUNBASE: Mo. – So. 7-22 Uhr
LAB Kitchen: Mo. – So. 8-16 Uhr

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe