Fußball-WM: Löw warnt vor dem heutigen Schiedsrichter Carlos Simon

WM 2006 by flickr, azrael74Heute Abend geht es um die Wurst, genauer gesagt um den Einzug ins Achtelfinale der deutschen Mannschaft. Verlieren die Deutschen gegen Ghana so wäre es das erste Mal, dass Deutschland bereits in den Vorrunden aus einer WM ausscheidet.

Doch so wie es aussieht, geht die Pechsträhne noch ein bisschen weiter, denn Trainer Löw warnte heute ausdrücklich vor dem Schiedsrichter, der das Spiel am heutigen Abend pfeifen wird. Carlos Simon gilt als einer der härtesten überhaupt und hat in seiner Heimat Brasilien bereits den Beinamen Sheriff, weil er so schnell zieht und zwar gelbe Karten.

Genau das können die Deutschen aber heute nicht gebrauchen, denn Cacau, Schweinsteiger, Özil, Lahm und Khedira dürfen sich keine weitere Gelbe leisten, denn sonst müssen sie das mögliche Achtelfinale von der Seite aus beobachten. Erst im Viertelfinale werden die gelben Karten gestrichen.

Löw rät seinen Spielern dazu sich nicht mit Simon auf Diskussionen einzulassen, denn das mag er überhaupt nicht. Also, Jungs, wir drücken euch heute Abend die Daumen!

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Fußball-WM: Löw warnt vor dem heutigen Schiedsrichter Carlos Simon”
Trackbacks
Was andere sagen:
  1. Flagge zeigen mit dem Opel Corsa | Opel Nachrichten sagt:

    […] zwischen Deutschland und England angepfiffen wird, haben Corsa-Fahrer die Gelegenheit, ihre Fußball-Sympathie elegant zum Ausdruck zu bringen. In Deutschland lässt sich der Corsa mit […]



Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe