Die Top10 Sport News im Sports Insider Sport Blog im Mai 2016

Mein Leben und die Kilometer rasen nur so an mir vorbei. Nach einem bombastischen April, habe ich eigentlich damit gerechnet, daß es im Mai wieder etwas ruhiger zugeht. Doch als ich für diesen Monatsrückblick in meine Statistiken bei Strava geschaut habe, war ich schon überrascht, daß es wieder 275 Laufkilometer waren im Mai und damit nur eine Handvoll weniger als im Vormonat. Damit ist auch das 1.000km-Ziel für 2016 aus der you vs. The year Challenge planmäßig im Mai gefallen.

Das größte sportliche Highlight war für mich der Wings for Life World Run, für den ich extra nach Polen gefahren war und der mich trotz der Hitze so begeistert hat, daß ich im kommenden Jahr unbedingt wieder dabei sein will – vielleicht dann aber in einer neuen Stadt. Wenn ich etwas vom Laufen gelernt habe, dann das man nur verliert, wenn man nicht kämpft und es nicht wenigstens probiert. Wie oft bin ich schon an den Start gegangen und habe mich großartig gefühlt und dann war es doch ein fieser Wettkampf. Beim Big25 war es wieder einmal umgekehrt. Nach einer Nacht mit Magenschmerzen und wenig Schlaf, habe ich noch auf dem Weg zum Rennen überlegt wieder umzudrehen und nach Hause zu fahren, bin dann aber doch gestartet, um es wenigstens anzutesten. Und siehe da! Ich habe relativ schnell nach dem Start eine Gruppe gefunden, die sich gegenseitig Windschatten und Tempodisziplin gab und bin mit dieser kleinen Reisegruppe doch in neuer Bestzeit bis zum Ziel gelaufen.

Auch beim Firmenlauf konnte ich mit einer Pace von durchschnittlich 4:11 einen neuen Rekord verbuchen, hätte aber eigentlich gern die 20-Minuten-Marke geknackt. Vielleicht muss ich im kommenden Jahr doch etwas mehr die Kurzdistanz trainieren, denn als Marathonläufer brauche ich immer ein wenig bis ich in ein Rennen richtig hineinkomme. Und diese Warmlauf- und Orientierungszeit hat man beim Firmenlauf einfach nicht, denn dort heisst es ballern in der geplanten Geschwindigkeit ab dem Startschuss – ein späteres nachjustieren ist nicht möglich – zumindest kann man keine verlorene Zeit mehr gut machen, wenn man zu vorsichtig startet.

Der Mai war aber auch wieder etwas abwechslungsreicher, weil ich endlich wieder Zeit hatte mich um andere Sportarten zu kümmern bzw. dazu verdonnert war, weil der Berlin-Triathlon auf dem Laufkalender für 2016 stand. Also gab es wieder einige Radeinheiten mit meinem geliebten Rennrad, HIIT-Workouts in der Runbase und zum ersten Mal auch einige Schwimmtrainings im offenen Wasser, wo ich mein neues Triathlon-Equipment testen konnte. Einige von Euch habe ich am 1. Mai auch beim Free Happy Yoga in Potsdam getroffen. Das Angebot an Laufclubs wächst auch in Berlin stetig weiter. In die bunte Runde zu den adidas Runners, Nike NRC, OM Runclub, 261 und dem Runners Point Run Club gesellt sich nun auch eine neue Eventserie von Under Armour, die HIIT-Trainings und Lauftrainings verbindet, aber derzeit noch im Geheimmodus (Under Armour Secret Run) unterwegs ist. Auch das Thema Inline-Skating habe ich mir mal wieder vorgenommen und war mit den neuen K2 Skates auf dem Tempelhofer Feld unterwegs. Wie das so funktioniert hat, berichte ich bald auch noch etwas ausführlicher.

Mit dem Beginn der Hochsaison für Laufen und Outdoorsport, prasselten die Neuheiten auch nur so auf uns ein und so wollten viele von Euch auch mehr über die neuen Modelle der Nike Free und asics FuzeX wissen, aber auch die adidas UltraBoost, On Cloud Laufschuhe und Speedform Gemini 2 waren weiter gefragt und die Biontech-Einlegesohlen, mit denen man seine Schuhe tunen kann.

Aber auch Tipps & Tricks von Profis waren gefragt, wie beispielsweise aus dem Buch der Hahner-Twins, der Biographie des Nike-Gründers, oder warum sich Sportler die Beine rasieren und wie das perfekte Frühstück aussieht.

Ich bin leider im Mai nicht dazu gekommen, mir viele Neuheiten genauer anzusehen und zu testen, werde Euch aber im Juni noch einige coole Neuheiten aus den Bereichen Equipment, Schuhe und Ernährung vorstellen. Livia hatte im Mai auch schon begonnen und die Low Carb Pizza von Lizza ausprobiert und die Low Carb Riegel von Oh Yeah! zum neuen Liebling auserkoren.

Im Juni heisst es dann Reinschlüpfen ins Fußballtrikot und abfeiern zur Europameisterschaft und mein erster Triathlon steht auf dem Programm. Wer übrigens noch Tipps für ein bezahlbares Triathlon-Bike hat – bitte hinterlasst Eure Kommentare, wenn Ihr gute Erfahrungen gemacht habt.

Hier findet Ihr auch die Beiträge zu den Top Sport News aus September, Oktober, November, Dezember und den Jahresrückblick 2015. Und aus 2016 gibt es hier den Rückblick vom Januar, Februar, März und April.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Folge dem Sports-Insider
Danke für Deine Unterstützung!
Social PopUP by SumoMe