Die Schweden kommen: Ikea nimmt Fahrräder ins Sortiment

Ikea erweitert das Sortiment. Neben Regalwänden, Spiegeln und Dreifachsteckern gibt es bald auch Fahrräder beim schwedischen Möbelkonzern zu kaufen. Sie werden unter dem Namen „Sladda“ angeboten und sind auf den ersten Blick ein klasse Schnäppchen. Wer nun an komplizierte Bausätze denkt, liegt falsch, denn im Gegensatz zu vielen Möbeln sind die Fahrräder bereits vormontiert.

Vermutlich würden sich nur wenige im Bekleidungsgeschäft oder bei einem Metzger einen neuen Computer zulegen, doch bei Fahrrädern sieht die Sache schon ganz anders aus. Nur allzu oft locken Baumärkte und Lebensmitteldiscounter fitnessbewusste Schnäppchenjäger mit Sonderangeboten in ihre Verkaufshallen. Ikea folgt dem werbewirksamen Verkaufstrend und bietet ab dem 1. August selbst preisgünstige Fahrräder an.

Die Fahrräder werden unter der Produktbezeichnung „Sladda“ in den Regalen stehen. Im Grunde sind sie recht solide konzipiert und für Radfahrer mit einer durchschnittlichen Körpergröße gut geeignet. Sie sind in den Größen 26 und 28 Zoll erhältlich, wobei das höhere Modell rund 16 Kilogramm auf die Waage bringt. Beide Varianten verfügen über einen aus Aluminium gefertigten Unisex-Rahmen. In „Sladda“ ist eine Zweigangschaltung mit Automatixnabe des amerikanischen Produzenten SRAM verbaut. Diese benötigt keine Schalthebel, da je nach Fahrgeschwindigkeit die Gänge automatisch gewechselt werden. Darüber hinaus sorg beim Radfahren der wartungsarme Riementrieb für eine effiziente Kraftübertragung. Beide Modellvarianten haben eine mechanische Scheibenbremse am Vorderrad sowie eine Rücktrittbremse.

Ikea bietet auch Zubehör für „Sladda“ an, das jedoch zusätzlich gekauft werden muss. Durch einen Korb oder den passenden Anhänger lassen sich die Räder bequem für City- oder Einkaufstouren aufrüsten. Ein Gepäckträger und eine Satteltasche können durch das Befestigungssystem am Fahrradrahmen angebracht werden.

Die Fahrräder können durchaus als preiswert eingestuft werden. Die 26-Zoll-Variante kostet 779 und das 28er-Modell 799 Euro, wer eine Ikea Family Karte hat, erhält beim Fahrradkauf Kundenrabatt. Der Verkaufspreis sinkt dann je nach Fahrradmodell auf 479 oder 499 Euro. Das absolute Highlight ist der eingebaute Riementrieb, der in dieser Preiskategorie nur selten angeboten wird.

Doch bei günstigen Zweirädern ist immer etwas Vorsicht geboten, obwohl „Sladda“ nicht als billiges Discounterfahrrad bezeichnet werden kann. Die Ikea-Fahrräder sind für jene geeignet, die sich nur gelegentlich auf den Sattel schwingen, wer jedoch häufig und auch bei schlechtem Wetter in die Pedale treten will, sollte besser tiefer ins Portemonnaie greifen. Über Sicherheit und Materialqualität brauchen Käufer sich zwar keine großen Gedanken zu machen, das sieht beim Service jedoch anders aus. Ist das Fahrrad beschädigt, kann dem Kunden im Möbelhaus oft nur begrenzt weitergeholfen werden, und der Preisvorteil wird zunichtegemacht, sofern für notwendige Reparaturen der Fachhändler aufgesucht werden muss.

Die IKEA Fahrräder kommen offiziell ab August in die Läden und Michael von Velomotion durfte schon mal Probefahren. Sein Testbericht und die Erfahrungen mit dem IKEA Sladda Fahrrad sind auch ziemlich durchwachsen, aber warten wir mal ab ob wir nicht auch eins in die Hände bekommen für eine Probefahrt.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe