Puma Speed 500 Ignite im Test – Meine Erfahrungen & Bewertung des Laufschuhs

Es war mal wieder Zeit für einen neuen, schnellen Laufschuh, den ich sowohl für das Intervalltraining auf der Tartanbahn, aber auch für schnelle Trainingseinheiten oder Wettkämpfe verwenden kann. Also habe ich mich von Usain Bolt inspirieren lassen und mich mal etwas bei Puma umgeschaut und den Puma Speed 500 Ignite ausprobiert und teile hier meine Erfahrungen aus dem Test des neuen Laufschuhs mit Euch.

Puma-Speed-500-IGNITE-Laufschuh-running-shoes

Der Puma Speed 500 Ignite ist ein angenehm leichter Laufschuh, der mit 260 Gramm zwar immer noch etwas mehr wiegt, als vollkommen puristische Rennmodelle, aber für das lockere und leichte Laufgefühl am Fuß sorgt, daß man sich bei schelleren Laufeinheiten wünscht.

Durch die 6mm Sprengung und die zweilagige Zwischensohle aus IGNITE-Schaum, ist der Schuh zwar etwas direkter, aber auch nicht bretthart und belastet dadurch Gelenke und Muskulatur nicht zu intensiv und unterstützt durch eine optimierte Energierückgewinnung beim Auftritt. Gerade wenn man bei schnelleren Trainings und höherer Trittfrequenz komplett auf dem Vorderfuß läuft, finde ich die Mischung aus IGNITE und Flexkerben für besseren Grip gut gelungen.

Das Obermaterial ist aus atmungsaktivem Mesh-Material, daß für ein angenehmes Fußklima sorgt, was gerade bei Straßenläufen im Sommer auf ordentlich vorgewärmtem Asphalt sehr angenehm ist. Insgesamt ist der Puma Speed 500 Ignite angenehm breit gearbeitet, so daß der Vorderfuß und die Zehen sich frei bewegen und uneingeschränkt arbeiten können. Allerdings ist auch der Mittelfußbereich recht großzügig gearbeitet, sodass ich mir dort manchmal etwas mehr Unterstützung und Halt wünschen würde. Ich laufe meine Schuhe aber meist recht locker geschnürt und muss beim nächsten Lauf noch mal einen Versuch mit einer etwas robusteren Schnürung versuchen, bevor ich mich im Bezug auf den Mittelfuß final festlege.

Das Design und die Farben finde ich gut gelungen und meine Vorstellungen von einem schnellen Wettkampfschuh sind dabei getroffen und besonders in Kombination mit dem Graphic Short Sleeve Top ergibt sich ein toller, schneller Look für sommerliche Straßenläufe.

Als Fazit bin ich in der Bewertung mit dem Puma Speed 500 Ignite sehr zufrieden, da er sehr gut für schnelle Trainings geeignet ist, aber nicht so brutal im Rennmodus ausgelegt ist, daß man Verletzungsgefahren für weniger gut trainierte Läufer befürchten müsste und die Regenerationsphase nicht unnötig verlängert wird. Sowohl bei mittelschnellen Läufen, bei denen man über den Mittelfuß abrollt, aber gerade beim schnellen Lauf über den Vorderfuß gefällt mir der Laufschuh sehr gut und er ist dadurch auch sehr vielseitig einsetzbar. Die Sohle bietet besonders guten Grip auf der Bahn oder Asphalt, aber das Profil ist so ausgelegt, daß auch bei Waldläufen keine Steinchen oder Kienzapfen in der Sohle steckenbleiben werden.

Der Puma Speed 500 Ignite ist für leichte bis mittelgewichtige Läufer mit einer neutralen Fußstellung geeignet und gerade auch für Läufer mit etwas breiteren Füßen zu empfehlen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe