Frühlingszeit ist Fahrradzeit

sugoiBekleidungs-Tipps des kanadischen Bikewear-Spezialisten SUGOI: Basis-Ausrüstung und spezielle Dresscodes für alle Biker-Typen.
Wenn die Tage endlich wieder länger und wärmer werden, die Bäume ausschlagen und die ersten Frühlingsblumen die Wiesen mit Farbtupfern sprenkeln, dann ist es höchste Zeit, Ihr Fahrrad aus seinem düsteren Gefängnis im Keller oder in der Garage zu befreien! Ob treues Trekkingrad oder edle Carbon-Rennmaschine – einfach den Staub abgewischt, die Kette geschmiert, eine Wasserflasche geschnappt und ab nach draußen! Und mit moderner, stylischer und funktionaler Fahrrad-Bekleidung macht das Radeln gleich noch mal mehr Spaß, ob auf der Straße, auf einsamen Waldpfaden oder durch den Stadtpark!

Innerhalb der letzten Jahre hat sich die Sportbekleidungs-Technologie rasant weiterentwickelt, sowohl im Hinblick auf Materialien, Details und Herstellungsverfahren als auch in Sachen Stil. Beispielsweise waren vor mehr als 20 Jahren die Sitzpolster von Fahrradhosen aus Leder, wie der Fachbegriff „Chamois“ – französisch für das Leder der Gämse – anzeigt. Diese Leder-Einsätze verbesserten zwar den Fahrkomfort und verringerten wunde Stellen, sie verlangten aber auch einiges an Pflege: sie mussten regelmäßig eingefettet, desinfiziert und nach der Wäsche von Hand gewalkt werden – nur um nach ausgiebigem Gebrauch rissig zu werden und auseinander zu fallen! Zeitgemäße Sitzpolster sind hingegen pflegeleicht – dank hoch entwickelter Funktionsmaterialien. Unter den Gesäßknochen platzierte vibrationsdämpfende Polster, maximaler Stretch, Belüftungskanäle, ergonomische Schnitte und eine nahtfreie Oberfläche sorgen für höchsten Komfort. Und natürlich sind moderne Radhosen-Einsätze maschinenwaschbar, weich, robust und haben eine extrem lange Lebensdauer. SUGOI bietet vier verschiedene Premium-Sitzpolster an, jeweils in einem damen- und in einem herrenspezifischen Schnitt.
Mehr als 20 Jahre ist es auch her, dass die kanadische Firma SUGOI Performance Apparel gegründet wurde. Und in diesen über 20 Jahren hat der Sportbekleidungs-Hersteller seinen Beitrag zur Entwicklung sowohl hochwertiger und funktionaler als auch modischer Bikewear geleistet. Heute umfasst SUGOI’s Angebot eine breite Palette an sportart-spezifischer Bekleidung, von hochleistungsfähiger Trainings- und Wettkampfausrüstung bis zu streetwear-orientierten Lifestyle-Outfits, die sich für gemütliche Wochenende-Ausflüge ebenso eignen wie für die Pendler-Fahrt zur Arbeit.

Grundausstattung fürs Radfahren
Welche Bekleidung der oder die Jeweilige braucht, hängt vom Fahrstil, von der Sitzposition und vom Körperbau ebenso ab wie von persönlichen Vorlieben. Daher sollte, vor allem von Neu- oder Wiedereinsteigern, beim Bikewear-Kauf die Meinung eines kompetenten Fachhändlers hinzugezogen werden. Bekleidung sollte außerdem immer anprobiert werden, vorzugsweise sollte man dabei die eigene Sitzposition simulieren.
Ein paar generelle Aussagen zum Thema Fahrrad-Bekleidung lassen sich aber auf alle Fälle machen. Einige Faktoren sind absolut ausschlaggebend, damit eine Radtour richtig Spaß macht. Prinzipiell ist eine perfekte Passform wichtig, damit nichts wund scheuert. Daher verwendet SUGOI Flachnähte und ergonomische Schnitte, die auf die Sitzposition beim Radfahren abgestimmt sind. Außerdem werden für die verschiedenen Körperzonen verschiedene Materialien eingesetzt, die durch eine Technik namens Zonenkonstruktion miteinander verbunden werden, um eine ideale Passform und ein ausgeglichenes Körperklima zu erzielen.

Die Radlerhose
Das Herzstück eines jeden Bike-Outfits ist unbestritten die Radhose. Bei dieser kommt es vor allem auf ein gutes Sitzpolster an sowie auf Flachnähte und ein hochwertiges Funktionsmaterial. Die klassische Radhose ist eine eng anliegende, aerodynamische Short aus einem dehnbaren Polyester-Material wie z.B. SUGOI’s Matrix oder Ultra Aero. Freizeit-Radler und Pendler bevorzugen locker geschnittene Hosen wie die Hans Schmantz Short mit weitenverstellbarem Hüftband, Cargo-Taschen und einer herausnehmbaren Innenhose (Liner) mit Sitzpolster. Mountainbiker, Freerider und BMX-Fahrer tragen gerne Baggy Shorts mit vielen Taschen und einem Liner, beispielsweise die RSX Short. Die Ansprüche sind hoch: Das Außenmaterial muss robust sein, um im Gelände zu bestehen, muss zugleich aber dehnbar sein, Luftaustausch ermöglichen und UV-Schutz bieten.

Das Trikot
Das nächstwichtige Kleidungsstück ist das Trikot. Es muss den Schweiß von der Haut weg transportieren, daher werden üblicherweise hoch atmungsaktive und schnell trocknende Materialien wie SUGOI’s FinoStretch eingesetzt. Ein körpernaher Schnitt verbessert die Temperatur- und Feuchtigkeitsregulierung. Durch Zonenkonstruktion werden verschiedene Materialien miteinander verbunden: Vor allem unter den Armen und am Rücken ist der Einsatz von Mesh-Gewebe zur Belüftung sinnvoll.
Das klassische Trikot ist eng geschnitten, ist zur zusätzlichen Belüftung vorne mit einem Reißverschluss ausgestattet und hat zwei bis drei elastische Rückentaschen, um wichtige Radlerutensilien wie Ersatzteile, Müsliriegel, Windjacke oder Schlüssel zu verstauen. Für Ausflugs-Touren oder den Weg zur Arbeit werden in der Regel eher locker geschnittene Shirts gewählt. Off-Road-Fahrer stehen auf extrem lockere Schnitte und Motocross-Stil. Für große Menschen ist es oft nicht leicht, ein passendes Trikot zu finden. SUGOI bietet Bekleidung in den Größen XS bis XXL und in drei verschiedenen Passformen, vom körperbetonten über den etwas legereren bis zum lockeren Schnitt.

Die Windjacke oder -weste
Wetterschutz ist ein weiterer wichtiger Punkt für Radfahrer. Erstens ist der Fahrtwind auch an warmen Tagen nicht zu unterschätzen – vor allem, wenn man nach einem Anstieg verschwitzt ist und es an die rasante Abfahrt geht. Zweitens ist man so für tageszeitbedingte Temperaturschwankungen ebenso gewappnet wie für einen Wetterumschwung. Außerdem ist eine hochwertige leichte Windjacke grundsätzlich eine gute Anschaffung, da sie vielfältig einsetzbar ist und einem nicht nur auf dem Rad, sondern auch beim Laufen, Wandern und bei allen anderen Einsätzen an der frischen Luft gute Dienste leistet. SUGOI’s Helium-Jacke wiegt mit unter 100g weniger als eine Tafel Schokolade, lässt sich auf die Größe eines Apfels zusammen packen und passt in jede Trikot-Tasche! So klein die Packgröße, so groß die Vorteile der Helium-Jacke und der Helium-Weste: Das federleichte Polyestergewebe punktet nicht nur mit extrem wasser- und windabweisenden Materialeigenschaften, sondern ist darüber hinaus maximal atmungsaktiv. Für Sicherheit durch erhöhte Sichtbarkeit sorgen dezent platzierte, hocheffektive Reflektoren aus Scotchlite™ Reflective Material. Ausgestattet mit Belüftungslöchern unter den Armen, einer Reißverschlusstasche am Rücken und einem durchgängigen Frontreißverschluss mit Zipper-Garage, ist die Helium-Jacke für alle Outdoor-Aktivitäten bestens geeignet.

Die Handschuhe
Obwohl von vielen Radfahrern immer noch sträflich vernachlässigt oder völlig ignoriert, sind Qualitäts-Handschuhe ein wichtiger Bestandteil des Radler-Outfits. Ob Lang- oder Kurzfinger-Modell, warm gefüttert oder mit Mesh-Handrücken zur Belüftung – gut sitzende Handschuhe erhöhen den Komfort und bieten im Falle eines Sturzes Schutz. SUGOI’s schockabsorbierende und vibrationsmindernde Vcontrol-Polster federn Stöße ab und schützen vor Blasen. Kleine Details machen in Sachen Komfort eine großen Unterschied: Kleine, am Ansatz von Mittelfinger und kleinem Finger angebrachte Schlaufen erleichtern das Ausziehen der SUGOI Modelle Evolution Glove und Betty Glove – gerade bei verschwitzen Händen eine praktische Hilfe!

Das Zwiebelprinzip
Die bislang beschriebene Grundausstattung an Fahrradbekleidung lässt sich ganz leicht zu einem Ganzjahres-Outfit erweitern: Mit Armlingen und Beinlingen ist man für unterschiedlichste Temperaturen gut ausgerüstet, da sie schnell an- und ausgezogen sind. Ansonsten kommt das allseits bekannte Zwiebelprinzip zum Einsatz. Dabei transportiert die unterste Schicht Feuchtigkeit weg von der Haut. Die zweite Lage ist die Isolationsschicht, welche für das Temperaturmanagement verantwortlich ist. Die dritte Lage, üblicherweise eine Regen-, Wind- oder Softshell-Jacke, schützt vor den Elementen und vor Kälte. An milden Tagen kann beispielsweise ein Kurzarm-Jersey (2.Lage) in Kombination mit einem Funktionsshirt (1. Lage), Armlingen und einer Windjacke oder -weste (3. Lage) getragen werden.

Die Funktionsfaser der Natur
Kunstfasern sind nicht jedermanns Sache; bei Büro- und Alltagskleidung schwören viele auf Naturfasern. Ein alltagstaugliches, natürliches, die Haut umschmeichelndes Material ist die Merinowolle – die leistungsfähige Wolle ist sozusagen die „Funktionsfaser der Natur“ und gerade für Pendler ideal. SUGOI hat eine gesamte Kollektion aus 100% superfeiner Merinowolle im Programm, die Funktionsunterwäsche wie auch bürotaugliche Oberteile beinhaltet und „Wallaroo“ genannt wird – nach einer extrem anpassungsfähigen Bergkänguruart. Denn SUGOI’s Wallaroo Merinowolle ist bestens für Höchstleistungen unter verschiedensten Temperaturen und Wetterbedingungen geeignet: sie verfügt über natürliche antibakterielle Eigenschaften und ist daher geruchsneutral, sie ist windabweisend sowie feuchtigkeits- und temperaturregulierend, sie bietet hohen UV-Schutz und ist nicht zuletzt problemlos maschinenwaschbar. Im Alltagsgebrauch überzeugt vor allem ihr unglaublich seidiger Griff auch den letzten Wollmuffel – nein, Wolle muss nicht kratzen!

Die Damenkollektion
Alle Modelle der umfangreichen SUGOI-Damenkollektion sind speziell auf die weibliche Anatomie abgestimmt – einfach nur „kleiner und rosa“ kommt für SUGOI nicht in Frage! Neben hochwertiger Performancebekleidung in frischem Design enthält die Kollektion Freizeitbekleidung in urbanem Stil sowie feminine Lifestyle-Fashion wie die Kombi aus dem Radröckchen Betty Skirt, dessen Innenhose mit einem Sitzpolster ausgestattet ist, und dem dazugehörigen Tank-Top.

Da Sie nun perfekt ausgerüstet sind – zumindest mit Informationen – bleibt nur eines zu sagen: Viel Spaß beim Radeln!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe