Dreimaliger Surfweltmeister Andy Irons ist tot!

Ein harter Schlag für alle Surf- und Sport-Fans: Einer der Helden der Szene ist gestorben. Im Alter von nur 32 Jahren wurde der dreifache Surf-Weltmeister Andy Irons in seinem Hotelzimmer in Dallas tot aufgefunden.

Irons soll am Denguefieber gelitten haben, einer Virusinfektion, die durch den Mückenstich vor allem in tropischen und subtropischen Gebieten übertragen wird. Jedoch sterben nur zwei Prozent aller Infizierten an dieser Krankheit. Neben seinem Bett hat man auch starke Schlafmittel gefunden, so dass die genaue Todesursache erst in der Obduktion festgestellt werden kann.

1998 startete Andy Irons seine Karriere. Von 2002 bis 2004 gewann er dreimal in Folge den Weltmeistertitel. Er war der einzige Surfer der ASP-Serie, der an jedem Wettkampfort gewonnen hat. Viele Jahre lang war er der große Gegenspieler von Surfstar Kelly Slater. 2009 machte Andy Irons eine Pause und kehrte 2010 wieder zurück.

In Interviews hatte er berichtet, dass er immer wieder gegen seine „inneren Dämonen“ ankämpfen müsse und nur das Surfen ihm Kraft gebe sein Leben positiv zu gestalten. Noch schlimmer: Im Dezember erwartet Irons Frau ihr erstes gemeinsames Kind.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe