Freya Hoffmeister und die Umrundung Südamerikas im Kajak

Freya Hoffmeister, Jahrgang 1964, wohnhaft in Schleswig-Holstein, Beamtin, Geschäftsfrau, Bodybuilderin und Fallschirmspringerin hat, gemeinsam mit Co-Autor Klaus Vogt, ihr zweites Buch veröffentlicht. Ein faszinierender Reisebericht, der den Leser auf 320 Seiten die Geschichte einer außergewöhnlichen Lebensleistung erzählt. Die Autorin gehört seit Jahren zu den bekanntesten Extremsportlerinnen der Welt und hat mit dem im Buch beschriebenen Projekt wieder einmal Wege betreten, die vor ihr niemand gewagt hat. Sie beschreibt ihre 4 Jahre andauernde, 2011 gestartete Umrundung Südamerikas im Kajak. Eine Herausforderung der ganz besonderen Art, der sich Freya Hoffmeister erfolgreich gestellt hat, eine einzigartige Expedition und eines der letzten Abenteuer dieser Erde sorgten für unvergessliche Erinnerungen, die in diesem Buch sehr ansprechend zusammengestellt wurden.

Der Schreibstil von Freya Hoffmeister ist reifer, klarer und noch ansprechender als in ihrem ersten Werk. Sie schreibt unaufdringlich aber sehr persönlich, sachlich aber mitreißend, über das bisher größte Abenteuer ihres Lebens. Kein Abenteuerroman sondern ein sehr persönlicher Reisebericht mit Schilderungen, die den Leser sehr schnell in den Bann ziehen. Packende Abenteuer und atemberaubende Naturbeobachtungen wechseln sich ab mit skurrilen Tierbegegnungen und unwiederbringlichen Eindrücken. Die Autorin beschreibt darüber hinaus persönliche Empfindungen, Zweifel und Sorgen, Lust und Frust am Projekt. Sie berichtet authentisch von Pannen und unvorhersehbaren Ereignissen aber auch von der idealen Mischung aus Glück und Können, die zum Erfolg des Projektes unerlässlich waren.

Die während der Reise zurückgelegten 37000 Kilometer in insgesamt 13 Ländern führten zu unzähligen, abenteuerlichen Situationen, von denen die Autorin eine interessante Auswahl in diesem Buch zusammengestellt hat. Der Leser erfährt, dass Freya Hoffmeister sich in erster Linie als Sportlerin, nicht als Abenteurerin versteht, die außergewöhnliche Herausforderungen liebt. Dass das nicht immer ungefährlich ist, wird in dem Kapitel deutlich, das einen Orkan am Kap Hoorn mit bis zu 5 Meter hohen Wellen beschreibt. Der schwere Sturm drohte das Kajak und Freya Hoffmeister in die Antarktis abzutreiben, nur eine Episode, die die Gnadenlosigkeit der Elemente und eine Situation auf Leben und Tod beschreibt.

Ein absolut empfehlenswertes Buch über ein einzigartiges, sportliches Abenteuer. Über den Alltag des Projektes, der die Sportlerin bis zu 11 Stunden täglich in ihrem Kajak verbringen ließ, über den Mut in abgelegensten Winkeln im Zelt zu übernachten und über die logistische Herausforderung 100 KG Ausrüstung immer wieder in einem Kajak von 5,50 Meter Länge und 56 cm Breite zu verstauen. Das Buch ist unter anderem über Amazon erhältlich.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
Eine Antwort zu “Freya Hoffmeister und die Umrundung Südamerikas im Kajak”
  1. Lorene sagt:

    Danke für den Artikel!

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe