Mizuno Wave Hitogami 4 im Test. Erfahrungen mit dem Wettkampfschuh aus Japan

Mit Mizuno verbindet mich schon eine lange Tradition und ich war immer wieder von den Laufschuhen der Japaner begeistert – zuletzt auch von der Edition Nr. 20 des Mizuno Wave Rider – dem Alleskönner von Mizuno.

Jetzt wo die Rennsaison so richtig durchstartet, habe ich mich nach den aktuellen Wettkampfschuhen umgesehen und auch den schnellen Rennschuh von Mizuno getestet. Wie meine Erfahrungen mit dem Mizuno Wave Hitogami 4 nach meinem Test ausfallen, stelle ich Euch in diesem Testbericht vor.

Beim Mizuno Wave Hitogami 4 handelt es sich wie schon angesprochen um einen schnellen und neutralen Rennschuh, der für leichtere und erfahrenere Läufer geeignet ist. Und neutral trifft es bei meinen Lauftests einfach mal komplett. Auch wenn der Wave Hitogami 4 mit seinem genialen Design ziemlich schnell und agressiv wirkt, ist der Wave Hitogami 4 ein ziemlich unaufdringlicher Begleiter bei schnellen Läufen, der sich dezent im Hintergrund hält. Dank der Wave-Technologie und der U4iC Zwischensohle liegt der Wave Hitogami 4 superstabil auf der Straße, fast wie ein Fahrzeug mit Sportfahrwerk. Man hat einfach das Gefühl das der Fuß während der Landung sofort abgefangen und in die richtige Position gebracht wird um optimal abrollen und sich für den nächsten Schritt bestmöglich abdrücken zu können. Die Gummisohle sorgt auf auf Asphalt und Beton für einen erstklassigen Grip – so wie man es bei einem Wettkampfschuh für Straßenrennen erwartet.

Wie schon angedeutet hält sich der Schuh aber angenehm im Hintergrund und die Abstimmung ist einfach wunderbar dezent. Der Wave Hitogami 4 nimmt die größten Kräfte auf und dämpft sie ab, gleichzeitig bleibt aber ein sehr direktes Laufgefühl erhalten. Während man bei anderen Schuhen manchmal das Gefühl hat, daß sie einfach nur bretthart sind oder sich zu viel in den Laufstil einmischen, optimiert der Wave Hitogami 4 genau im richtigen Niveau und überlässt das Laufen eben dem Läufer. Mit einer Sprengung von 9mm und einem Gewicht von nur 225g liegt der Wave Hitogami 4 zwar etwas über dem anderer Rennschuhe, die meist knapp unter der 200g-Grenze liegen, dafür bietet der Wave Hitogami 4 aber auch etwas mehr Laufkomfort und ist immer noch sehr leicht.

Beim Obermaterial kommt ein leichtes, mehrlagiges Meshmaterial zum Einsatz, daß man auch schon von anderen Mizuno-Modellen kennt. An kritischen Stellen, wie den Schnürsenkellöchern und der Zehenbox ist der Schuh zusätzlich mit Gummiaufsätzen verstärkt. Die Passform ist wie bei Mizuno üblich perfekt und es ergibt sich vom Gesamteindruck ein wirklich gelungener Wettkampfschuh. Allerdings fällt es mir ein wenig schwer die Innovationen und Fortschritte gegenüber den letzten Modellen des Wave Hitogami zu erkennen. Der Schuh ist wirklich gut und auch empfehlenswert, aber für den Wave Hitogami 5 würde ich mich über etwas mehr Innovationsfreude beim Obermaterial freuen, denn dann sollte es möglich sein den Schuh unter 200g zu bringen und trotzdem das tolle Tragegefühl und die Stabilität zu erhalten. Alle Infos zum Hitogami 4 und die Bestellmöglichkeit gibt es direkt bei Mizuno.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe