BBL-Playoffs beginnen mit Paukenschlägen | Sponsored Post

Die Basketball-Bundesliga hat in dieser Spielrunde einen durchaus als spannenden Saisonverlauf hingelegt. Etablierte Kräfte strauchelten hier und da, während sich die Truppe aus Ulm als überragend präsentierte und nun in den Playoffs die Meisterschaft festmachen will. Die Münchner Bayern und auch die Baskets aus Bamberg werden das so nicht hinnehmen wollen. Die Saison beginnt jetzt so richtig und die Mannschaften werden besonders ihre Defensivleistungen noch einmal zu steigern versuchen. Für Spannung ist gesorgt.

Der Topfavorit aus Ulm gegen starke Ludwigsburger
Ulm stellte in dieser Runde das Maß aller Dinge in der BBL dar. Die Mannschaft ist hervorragend zusammengestellt und hat in der Saison bewiesen, dass auch in der Konstanz kein Problem besteht. Die Mannschaft aus Ludwigsburg hat aber national und international durchaus immer wieder gute Spiele gezeigt und ist in der Lage Nadelstiche zu setzen. Die Frage in dieser Serie wird sein, wie viele dieser Nadelstiche die Ludwigsburger im Tank haben. Alles andere als ein Ulmer Erfolg wäre eine Sensation. Trotzdem begann die Auseinandersetzung der beiden Teams mit einem echten Paukenschlag als die Ludwigsburger das erste Match mit 96:93 auf Ulmer Boden gewannen. Damit wird die Sache nun interessant und der große Favorit gerät gleich unter Druck.

Auch Bamberg gleich mit einer Auftaktniederlage
Die Bamberger Truppe war in den letzten Jahren immer das Aushängeschild des deutschen Basketballs und auch international in der EuroLeague immer eine wettbewerbsfähige Mannschaft. Gegen Bonn haben die Bamberger die klare Favoritenrolle übernommen. Die Bonner zeigten in der vergangenen Saison eine ansprechende Leistung, waren aber in den Spielen gegen die Topteams oft dann doch nur zweiter Sieger. Auch in dieser Serie gab es gleich zu Beginn die Riesenüberraschung, als die Bonner das erste Spiel in Bamberg mit 93:92 in einem Herzschlagfinale gewinnen konnten. Auch der zweite Titelfvorit hat also einen denkbar unangenehmen Start.

Bayreuther Überraschungsteam gegen erfahrene Oldenburger
Die Bayreuther Mannschaft gehört in den letzten Jahren zu den Emporkömmlingen der Basketball-Bundesliga. In dieser Saison wollte Bayreuth erstmals auch als Favorit in die Playoffs gehen, aber gegen die auch international erfahrene Truppe aus Oldenburg wird es ein schwerer Gang. Die Norddeutschen können auf ein ebenfalls erfolgreiches Jahr zurückblicken und rechnen sich in Bayreuth etwas aus. In der ersten Auseinandersetzung der Serie ging es gleich sehr knapp zur Sache. Oldenburg sicherte sich den Auftaktsieg in Bayreuth mit 85:83. Schon in dieser Partie war zu sehen, wie knapp diese Serie werden wird.

Die Bayern in den Fußstapfen der Fußballabteilung zur Meisterschaft?
Für die Münchner Bayern soll es der große Wurf werden. Auch wenn die Runde nicht so erfolgreich verlief, hat sich die Mannschaft nun in den Playoffs die Meisterschaft auf die Flagge geschrieben. Mit Elan ging der FC Bayern deshalb das Auftaktmatch gegen ALBA Berlin an. Die früheren Dauermeister haben gerade eine Durststrecke und kommen selbst in der Bundesliga nicht so zurecht. Mit einem 95:68 zeigten die Bayern den Berlinern die Grenzen auf. Eine Niederlage mit 27 Punkten Rückstand ist bitter und lässt nicht viel Hoffnung zu für die kommenden Spiele.

Playoffs unterwegs streamen
Wer viel unterwegs ist und die Playoffs trotzdem nicht verpassen will, sollte sich das Playoff-Special der Telekom ansehen oder es gleich mal ausprobieren. Alle Spiele, Highlights sowie aktuelle Liga-News sind jederzeit auf Abruf in bester HD-Qualität, im TV, online und mobil verfügbar und das Jahresabo muss erst ab Oktober bezahlt werden. Wer sowieso schon Telekom-Kunde ist, erhält das Playoff-Special dann auch weiterhin kostenlos.

Sponsored Video

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe