Ironman – Was ist das eigentlich?

Ironman Logo

Ironman Logo

Unter dem Wettbewerb „Ironman“ versteht man eine Kombination aus drei Ausdauersportarten im Bereich des Triathlons. Im Rahmen des Triathlons ist der Ironman die längste ausgetragene Langstrecken-Distanz. Als erster Austragungsort der Veranstaltungsserie Ironman diente Hawaii.

Grundsätzlich besteht der Wettbewerb Ironman Frankfurt aus den Einzeldisziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Die Distanz beim Schwimmen beträgt 3,86 km, was exakt 2,4 Meilen entspricht. Beim Fahrradfahren müssen die Triathleten 112 Meilen oder umgerechnet 180 km zurücklegen. Die anschließende Laufdistanz entspricht einem Marathonlauf, also 42,195 km. Die einzelnen Disziplinen werden direkt hintereinander ausgetragen.
Entsprechende Abstufungen gibt es im Rahmen der Half-Ironman-Distanz, bei der exakt die Hälfte der jeweiligen Distanzen zurückgelegt werden muss.

Ein Mensch, der diese Leistungen erfolgreich vollbracht hat, darf sich wohl zu Recht als „Ironman“ (auf Deutsch: Eiserner Mann/Kerl) bezeichnen.

Was ist das Besondere am Ironman?
Um sich einen Startplatz beim Ironman Frankfurt sichern zu können, müssen die Athleten im Rahmen der Ironman-Triathlon-Weltserie entsprechende Leistungen vorweisen können. Dies garantiert, dass alle Teilnehmer des Ironman die grundsätzlichen Fähigkeiten und Kräfte für eine Teilnahme an diesem Wettbewerb besitzen.

Ein sportlicher Event von solchen Dimensionen ist natürlich auch für Sponsoren sehr interessant. Diese finanzieren zum Teil den Wettkampf und erhalten hierfür die Möglichkeit der Werbung und zudem Sonderstartplätze für ausgewählte Teilnehmer.

Traditionell findet die Europameisterschaft der Ironman-Serie in Frankfurt am Main statt.

Die Startplätze für den Ironman Frankfurt werden grundsätzlich nach Profis und Amateuren sowie Geschlecht und Altersklasse getrennt. Auf diese Weise ist ein faires Kräftemessen innerhalb der verschiedenen Wettkampfklassen möglich.
Bereits seit einigen Jahren kommt der Großteil der Teilnehmer aus dem deutschsprachigen Raum, also Österreich, der Schweiz und Deutschland.

Mythos Ironman – Was ist das Faszinierende an diesem Wettkampf?
Grundsätzlich beschreiben die meisten Teilnehmer eines Ironman den Wettkampf als körperlich und psychisch äußerst anstrengend. Jedoch stellt wohl diese hohe Anforderung an die Psyche und den Körper des Teilnehmers den größten Reiz des Ironman dar. Ein ausreichendes Training, ein hohes Maß an Disziplin und körperliche Fitness sind grundsätzlich notwendig, um eine der vorderen Positionen beim Ironman Frankfurt für sich beanspruchen zu können. Die besten Triathleten europaweit bereiten sich daher besonders intensiv für den Ironman Frankfurt vor. 1000 km Schwimmen, 20.000 km Fahrradfahren und 3000 km Laufen sind kein ungewöhnlicher Trainingsumfang eines professionellen Triathleten, der sich auf den Ironman Frankfurt vorbereitet.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe