Yoga wird auch bei Männern immer beliebter

Dass Yoga eine Art von Sport nur für Frauen ist, ist ein Vorurteil, das sich hartnäckig hält. Viele Männer belächeln immer noch die indische philosophische Lehre als Esoterik. Doch so langsam löst sich dieses Klischee und vermehrt interessieren sich auch Männer für Yoga.

Dies liegt zum einen wohl auch daran, dass wir uns hier in Europa mehr auf die Bewegungen und die Atemtechniken beschränken und die Philosophie und die Spiritualität weglassen. Männer wollen meist mehr als Frauen eher rational verstehen, was beim Sport mit ihnen passiert.

Inzwischen kann man sich auch beim Yoga auf nachweisbare körperliche Effekte beschränken und zum Beispiel Argumente wie die Abhärtung der Shaolin-Mönche ins Feld führen. Nachweislich stärkt Yoga den Körper, beruhigt den Geist und hilft sogar Krankheiten vorzubeugen.

Dinge, die auch Männer überzeugen können. Mal sehen, ob in nächster Zeit immer mehr Männer sich für die westliche Form von Yoga entscheiden und in Yoga-Kursen bald nicht mehr so ein Frauenüberschuss herrscht. Aber auch das könnte ja für den einen oder anderen Mann ein lockendes Argument sein… ;-)

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe