lebensmittelklarheit.de – Verbraucherzentralen ziehen positives Fazit

cc by flickr/ ydnammmm

cc by flickr/ ydnammmm

Was war das Geschrei groß, als es um die Einführung des Verbraucherportals lebensmittelklarheit.de ging. Die Lebensmittelindustrie fürchtete die Kritik ihrer Kunden und sogar von einem „Pranger“ war die Rede. Nun ist das Portal schon gut 100 Tage online, noch sind keine Verluste bei der Lebensmittelindustrie zu beklagen, jedoch erfreut es sich bei den Verbrauchern größter Beliebtheit.

So vermeldete der Bundesverband der Verbraucherzentralen, dass der Andrang so groß sei, dass inzwischen das Förderbudget aufgestockt wurde. Mit dem Geld soll zum einen die Server-Kapazität ausgebaut, zum anderen mehr Personal zur Bearbeitung der Beschwerden eingestellt werden.

Wie bereits berichtet, waren am ersten Tag von lebensmittelklarheit.de die Server zusammengebrochen, da sich so viele Leute dafür interessierten. Bisher seien um die 3.800 kritische Meldungen eingegangen, wovon bisher über 900 geprüft und bearbeitet wurden. Jede Produktmeldung der Verbraucher wird auf ihre Berechtigung hin geprüft. Ist sie berechtigt, wird der Hersteller kontaktiert und um Stellungnahme gebeten. Diese wird veröffentlicht.

Einige Unternehmen hätten die Kritik leider nicht ernst genommen, andere jedoch schon. Es gibt sogar Firmen, wo das Portal eine Verbesserung bewirken konnte. Also, alles in allem trotz anhaltender Kritik von Seiten der FDP oder der Lebensmittelbranche, für die Verbraucher auf jeden Fall ein durchaus positiver Ansatz!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe