Outdoor and the City: Hanwag Makra Urban Schuhe im Test

Ok, ok ich muss mich gleich zu Anfang als Skeptiker urbaner Outdoor-Schuhe outen. Als gebürtiger Berliner und Großstadtmensch habe ich bisher nie so ganz nachvollziehen können, warum manche Leute in der U-Bahn aussehen, als wenn sie gerade beim Aufstieg auf die Zuspitze irgendwo falsch abgebogen und nun in Berlin gelandet sind. Ok, es regnet und gewittert auch in Großstädten mal, meist außerhalb von Gebäuden und öffentlichen Verkehrsmitteln und so verstehe ich den Sinn von Outdoorjacken in der Großstadt schon eher – aber warum trägt man Outdoor-Schuhe in der Stadt?

Und was macht man, wenn man etwas nicht versteht oder Klischees in seinem Kopf hat? Richtig, entweder man spricht mit den Leuten oder sammelt seine eigenen Erfahrungen. Und so habe ich mich für Zweiteres entschieden und mir den Hanwag Makra Urban für meinen Selbstversuch besorgt.

Bevor hier der Shitstorm ausbricht, muss ich aber erstmal ein wenig zurückrudern. Denn bloss weil ein Schuh „Urban“ im Titel trägt, heisst es noch lange nicht das man den Schuh ins Büro tragen soll. Ich habe es aber trotzdem gemacht und ihn in meinem aktiven Großstadtleben zwischen Büro und Freizeit getestet. Und dafür ist der Schuh auch ausgelegt. Der Hanwag Makra Urban ist ein schön bequemer Allround-Outdoor-Schuh, der im Berufsverkehr genauso eine gute Figur macht, wie beim Waldspaziergang oder dem Abenteuerausflug in den Kletterpark.

Der Hanwag Makra Urban verbindet dabei sozusagen Sneaker-Elemente mit denen eines klassischen Outdoor-Schuhs, wobei der Einfluss der Outdoor-DNA schon die Oberhand behalten hat. Der sportliche Outdoor-Schuh ist relativ niedrig gearbeitet, sodass der Bereich um den Knöchel freigestellt ist und auch am Hacken relativ niedrig gearbeitet ist. Der gesamte Bereich um Knöchel und Hacken schliesst mit einer superweichen, üppig gepolsterten Textilebene ab, so daß ein sehr komfortables, luftiges Tragegefühl entsteht.

Besonders an der Ferse und der Zehenbox zeigt der Makra Urban aber wieder seine Outdoor-Talente und ist dort sehr stabil gearbeitet und vorn noch mit einer extra Textillage befestigt, so daß ich den Schuh auch auf einfacheren Gebirgspfaden tragen würde. Denn durch dieses Setup aus Wildleder und Cordura sind die Füße vor Anstößen gegen Felsen oder andere Hindernisse wunderbar abgesichert. Außerdem sorgt die HANWAG Lava Ultragrip Sohle mit einer speziellen Mischung für besonders guten Grip, besonders auch bei Nässe. Das Profil ist aber relativ dezent ausgearbeitet, so daß man eben auch im urbanen Raum damit gut zurechtkommt, wenn man keine agressiven Stollen benötigt.

Der gesamte Seitenbereich und auch die Zunge des Schuhs sind mit einem neuen Textilmaterial gearbeitet, daß durch eine Art Steppverfahren mit mehreren Garnen trotz des leichten Gewichtes eine große Stabilität und Robustheit bekommt und für die Langlebigkeit des Schuhs spricht. Besonders überzeugt hat die Kombination des Obermaterials mit dem neuen Hanwag Bio Ceramic Futter. Denn in herkömmlichen Outdoor-Schuhen bekommt man doch ziemlich schnell, sehr warme oder auch zu warme Füße. Besonders wenn man damit eben auch in der Stadt unterwegs ist, wo man in der beheizten U-Bahn oder dem warmen Büro sitzt.
Der Hanwag Makra Urban hat aber trotz der anständigen, stabilen Konstruktion beim wasserabweisenden Obermaterial eine gute Atmungsaktivität und reguliert Wärme und Feuchtigkeit sehr komfortabel und beseitigt damit auch einen der für mich störendsten Aspekte von Outdoor-Schuhen im Alltag.

Fazit und Erfahrungen aus dem Test des Hanwag Makra Urban
Der Hanwag Makra Urban kann seine Outdoor-DNA nicht verleugnen und bietet mit einer stabilen, recht steifen Gesamtkontruktion, der klassischen Outdoor-Schnürung, den geschützen Zehen- und Hackenbereichen und der griffigen, rutschfesten Sohle alles, was man für einen leichteren Traileinsatz braucht. Durch die besonders flexible Sohle, besonders unter dem Fußballen, der angenehm atmungsaktiven Ceramic-Futter und dem gewichtsreduzierten Material im Seitenbereich und am Knöchel, eignet sich der Hanwag Makra Urban aber durchaus für den Großstadteinsatz. Der Tragekomfort kann mit einem klassischen Sneaker nicht mithalten und auch mit 390g Gewicht, bleibt der Makra Urban kein leichter Büroschuh. Das will der Hanwag Makra Urban aber auch nicht sein.

Der Makra Urban ist ein für die Stadt fit gemachter Outdoor-Schuh, der besonders die positiven Aspekte des Schutzes und der Stabilität aus der Outdoor-Welt in die Großstadt transferiert. Obwohl er sich auch im Büro als bequemer Schuh präsentiert, liegt die wahre Heimat des Schuhs im leichten Outdoor-Abenteuer – beim Wandern, Reisen, Ausflügen und Touren raus ins grüne Umland der Großstadt. Alle Infos zum Makra Urban gibt es auch direkt bei Hanwag.

Die Bilder entstanden übrigens beim Futterhäuschenbau im Haus des Waldes und der tolle Grobstrick-Pullover ist von Lutha.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe