361° Meraki Laufschuh im Test. Erfahrungen mit der neuen Sportmarke 361 Degrees

Es ist jetzt schon mehr als zwei Jahre her, daß ich mein erstes Paar Laufschuhe der neuen Sportmarke 361° (361 Degrees) ausprobiert habe. Damals hatte ich den 361 Sensation getestet, einen guten, soliden Allround-Laufschuh, der mich aber insgesamt nicht nachhaltig begeistern konnte. Höchste Zeit also um mal wieder einen Blick auf 361° zu werfen, die sich seit 2003 nun zu einer der Größten Sportmarken in China vorgearbeitet hat und auch in Europa weiter wächst.

Für meinen neuen Test habe ich mir den 361° Meraki Laufschuh besorgt, der mit seiner DNA als leichter und neutraler Schuh für mittlere und längere Distanzen viel besser zu meinen Vorlieben als Läufer passt, aber auch die Weiterentwicklung von 361° sehr schön zeigt. Denn um es schon vorab zu nehmen. Mit dem Meraki ist 361° auf Augenhöhe mit einer ganzen Reihe anderer Laufmarken angekommen und kann sich entsprechend selbstbewusst präsentieren.

Beim Anziehen macht der Meraki einen leichten, flexiblen und luftigen Eindruck, so wie man das heutzutage auch von Laufschuhen erwartet. Im Vorderfußbereich wurde ein sehr leichtes und atmungsaktives Mesh-Gewebe in mehreren Lagen verwendet und an der Schuhspitze noch zusätzlich gummiert. Im Mittelfußbereich und am Hacken wurde ein festeres Mesh verwendet, und mit einem gummierten Käfig noch verstärkt, in das auch die große Drei als Markenlogo ziemlich stylish mit eingearbeitet wurde. Auf der Innnenseite fühlt sich der Übergang vom Material des Vorderfußes auf den Mittelfuß ein wenig rustikal an, wenn man es mit der Hand abtastet. Beim Tragen des Schuhs und beim Laufen merke ich allerdings nichts davon. Es könnte aber sein, daß Läufer mit besonders breiten Füßen an dieser Naht ein Problem bekommen.

Das Obermaterial ist rund um den Knöchel und den Hacken mit einer mittelstarken Polsterung ausgerüstet. Die Fersenkappe ist sehr stabil und bietet zusammen mit der Schnürung einen sehr guten Halt. Die Marathonschnürung ist beim 361° Meraki über die beiden zusätzlichen Schnürsenkellöcher möglich. Mit seinen 290 Gramm Gewicht liegt der Meraki ganz klar in der Gewichtsklasse anderer aktueller Laufschuhmodelle, aber er fühlt sich ehrlich gesagt leichter am Fuß an.

Bei der Sohlenkonstruktion sorgt die QU!K Spine Technologie mittels einer Carbonplatte für zusätzliche Stabilität im Mittelfußbereich und an der Ferse. Ein schönes Detail finde ich, daß man die Carbonplatte durch kleine Öffnungen an der Außensohle auch unter dem Schuh sehen kann. Im Vorderfußbereich sorgt QU!K Flex für eine hohe Flexibilität und eine saubere Abrollbewegung. 361° arbeitet beim Meraki mit besonders flexiblen Einkerbungen unter dem Fußballen. Für die entsprechende Dämpfung werden beim Meraki QU!KFOAM und das QDP System eingesetzt.

Der 361° Meraki weist vom Laufkomfort eine gewisse Ähnlichkeit zum Wave Rider 20 von Mizuno auf, der wahrscheinlich vielen Läufern schon bekannt ist und daher hilft, sich den 361° Meraki Laufschuh besser vorzustellen.

Fazit zum Test und meinen Erfahrungen mit dem 361° Meraki Laufschuh
Ich hatte es ja schon ein wenig vorweggenommen, aber mit dem Meraki hat 361° jetzt auch einen zeitgemäßigen, schnellen Neutralschuh im Sortiment den man wirklich empfehlen kann. Bis auf Kleinigkeiten ist das nahtlose Mesh-Obermaterial und die Gesamtkonstruktion sehr komfortabel zu tragen in Kombination mit dem Gewicht bietet sich ein schönes Lauferlebnis. Die Dämpfung ist angenehm, könnte aber für ungeübte oder sehr schwere Läufer etwas zu gering sein. Mir persönlich gefällt aber dieses direktere Gefühl, daß sich besonders im Mittelfuß- und Vorderfußlauf bietet und den Meraki besonders für schnellere Läufe und Trainingseinheiten empfiehlt.

Der 361° Meraki weist vom Laufkomfort eine gewisse Ähnlichkeit zum Wave Rider 20 von Mizuno auf, der wahrscheinlich vielen Läufern schon bekannt ist und daher hilft, sich den 361° Meraki Laufschuh besser vorzustellen.

Wer mal etwas Neues probieren möchte und einen gut abgestimmten Laufschuh für mittlere und lange Distanzen sucht, sollte den 361° Meraki einmal anprobieren und probelaufen. Weitere Details zum Schuh gibt es direkt bei 361 Degrees.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe