Sh’bam: Tanz-Workout will Zumba Konkurrenz machen

Ihr möchtest Euch fit halten, aber nur an den Geräten im Fitnessstudio zu trainieren, ist Euch viel zu langweilig? Dann ist Sh’Bam Fitness genau das richtige Workout für Euch. Das Unternehmen LES MILLS aus Neuseeland hat die Trendsportart zu uns nach Deutschland gebracht und immer mehr Städte geraten ins Tanzfieber. Sport muss Spaß machen und das ist auch ganz einfach möglich. Mit Sh’bam erlernt ihr neue, heiße Tanzmoves und fordert Euren Körper gleichzeitig auf höchstem Niveau. Aber keine Angst, auch wenn Ihr noch keine Tanzerfahrung habt, könnt Ihr jederzeit mit Sh’bam beginnen. Die Moves sind einfach und somit auch für Anfänger geeignet.

Welche Vorteile bringt Euch Sh’bam?
Das Sh’bam Tanzworkout biete viele Vorteile. Ihr verbrennt Fett während Ihr tanzt, ganz ohne hartes und eintöniges Training. Bei einer Sh’bam Einheit von 45 Minuten könnt ihr bis zu 400 Kalorien verbrennen, wenn das mal kein Ansporn ist. Gleichzeitig lernt Ihr neue Tanzschritte, die Ihr direkt am Wochenende auf der Tanzfläche anwenden könnt.
Durch die einfachen Choreografien verbessert ihr einerseits Eure Koordinationsfähigkeit und anderseits erlebt Ihr ein emotionales Hochgefühl und die Zeit vergeht wie im Flug. Auf sportlicher Ebene merkt ihr vor allem die Wirkung der Intervall-Trainingsspitzen und steigert auch Eure cardio-vaskuläre Fitness.

Wie funktioniert das Sh’bam Workout genau?
Am Anfang steht wie immer ein Warm Up. Hierbei bringt ihr Euren Körper in die richtige Ausgangslage, um die heißen Schritte im Kursraum ohne Problem absolvieren zu können. Ihr lockert Eure Hüften und die Schultern bis Eure Muskeln komplett aufgewärmt sind. Danach beginnt der beste Teil des Workouts.
In Intervallen erlernt ihr einfache und energiegeladene Tanzkombinationen, bei denen Ihr Euch voll auspowern könnt. Zwischendurch gibt es immer wieder Erholungsphasen, in denen Ihr neue Schritte lernt. Das Ganze ist wirklich einfach und bringt eine Menge Spaß, denn Ihr werdet die ganze Zeit über von fetziger Musik begleitet, zu der Ihr Euch automatisch bewegen müsst.
Das Sh’bam Training endet dann mit einem cool down. Sowohl die Musik als auch die Tanzkombinationen wechseln alle drei Monate, damit Ihr auch immer etwas Neues lernen könnt. Sh’bam Kurse gibt es in einer knackigen 30-minütigen Variante, aber auch in 45 oder 55 Minuten Programmen.

Sh’bam Alternativen? Unterschied zwischen Sh’bam, BodyJam und Zumba
Sh’bam ist ein vor-choreografiertes Training, das alle drei Monate wechselt. Jedes Musikstück hat eigene Tanzmoves. Die Musik besteht hauptsächlich aus den gerade angesagten Pop, Disco, Hip-Hop und Partyhits. BODYJAM ist ebenso ein Tanzworkout von LES MILLS, zu recht ähnlichen Songs, allerdings werden hier zwei große Choreografie-Parts pro Stunde aneinander gehangen, keine einzelnen Dance Moves.
Zumba ist im Gegensatz zu BODYJAM und Shabam nicht durchchoreografiert und unterscheidet sich im Wesentlichen vor allem durch die Musik. Im Vordergrund stehen lateinamerikanische Rhythmen. Im Zumba Kurs findet man Salsa, Merengue, Samba und Raggaeton Schritte gepaart mit Aerobic und Fitness Elementen. Sh’bam kombiniert Aerobic und Fitness daher eher mit Disco Moves und Hip-Hop.

Was brauche ich für ein Sh’bam Workout?
Für Sh’bam braucht ihr keinerlei Equipment. Ein Handtuch, eine Flasche Wasser und Schuhe mit gutem Halt reichen aus. Zieht Euch idealerweise ein bequemes Outfit an, in dem ihr Euch gut bewegen könnt. Der Sportartikel-Hersteller Reebok hat sogar eine eigene LES MILLS Sh’bam Kollektion rausgebracht.

Wo kann ich Sh’bam machen?
Schaut am besten einfach auf der Internetseite von LES MILLS vorbei. Dort könnt Ihr Eure Postleitzahl in die Suche eingeben und erfahren, welches Fitnessstudio in Eurer Nähe das Sh’bam Dance Workout anbietet. Mittlerweile gibt es viele Studios, die das schweißtreibende Training in den Kursplan aufgenommen haben und es werden täglich mehr. Zudem findet ihr im Internet zahlreiche Sh’bam Videos, die Euch vor Eurer ersten Trainingseinheit schon mal in Stimmung bringen werden.
Der gesamte Körper wird bei Sh’bam trainiert und man verbrennt damit nach eigenen Angaben pro Stunde rund 500 Kalorien. Nun ja, am Ende ist es egal, ob nun Zumba oder Sh’bam, Hauptsache man hat Spaß und bewegt sich vor allem!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: