moun10 Initiative der Jugendherberge Bayern in Garmisch

In Garmisch-Partenkirchen ist eine neue Jugendherberge mit dem Namen „moun10“ (gesprochen wie „Mountain“, englisch für Berg) geplant. Das Besondere: Der Bau soll mit einer groß angelegten Werbekampagne auf Social-Media-Plattformen begleitet werden.

Zusammen mit einer Medien- und Kommunikationsagentur möchten die bayerischen Jugendherbergen ihre Idee umsetzen. Ihre eigene Marketingabteilung übernimmt die Federführung. Die Medienagentur ist für den Kontakt mit den Partnern des Projekts verantwortlich.

Die Jugendherberge soll besonders auf Action-, Freestyle- und Outdoorsport ausgerichtet sein. Diese Sportarten erfreuen sich, wie euch wahrscheinlich bewusst ist, zur Zeit höchster Beliebtheit, besonders bei der jüngeren Generation, die eben von der Jugendherberge und der Werbeaktion gleichermaßen angesprochen werden sollen.

Ein Beispiel dafür, wie ihr euch die Werbekampagne vorstellen könnt, ist der Beitrag von Amadei Weiland. Er ist Freerunning- und Parkour-Profi und in der Szene bekannt. In seinem Videobeitrag für das Projekt sieht man ihn auf der Baustelle rennen und springen, die Zugspitze im Hintergrund ist stets im Blick. Der Parkour besteht aus Bauzäunen und -gerüsten, sowie dem Rohbau des Gebäudes. So wird auf der Status des Baus auf aktionreiche Weise festgehalten. Das Video zu der Aktion ist auf dem Youtube-Channel des Sportlers zu sehen.

Der Beitrag von Weiland ist nur der Beginn der Kampagne. Weitere bekannte Sportler werden sich ihm anschließen und in professionell gestalteten Videos den Bau Phase für Phase zeigen. Außerdem machen sie dabei Werbung für die Region und demonstrieren, welche Sportarten ihr um Garmisch-Partenkirchen ausüben könnt.

Außerdem wurden Kenner des Ortes eingestellt, um möglichen Besuchern die Jugendherberge, die Stadt und die Region auf den Online-Kanälen direkt vorzustellen. Es gibt Tipps zu den Aktivitäten und der möglichen Urlaubsgestaltung in und um Garmisch-Partenkirchen. Das könnt ihr auf der Homepage der Jugendherberge sehen.

Das Social-Media-Projekt wird aber nicht mit der Einweihung des Gebäudes enden. Nachdem in der Bauphase unter anderem die Möglichkeiten zur Ausübung der typischen Wintersportarten wie Snowboarden und Skifahren, sowie die Sommersportarten wie Klettern, Skateboarden und Stand-up-Paddeln präsentiert werden, sollen in der Zeit nach der Fertigstellung der Jugendherberge die Profisportler in das Angebot für die Gäste integriert werden.

Die bayerischen Jugendherbergen gehen mit diesem Projekt endlich einen Schritt voran. Über Social Media können sie auf unkomplizierte Art und Weise ein großes Publikum ansprechen. Besonders sind natürlich dadurch automatisch auch junge Leute angesprochen, derne Interesse für die genannten Sportarten sowieso besonders hoch ist. Außerdem kann der Gast, dadurch dass er den Bau verfolgt, schon von Beginn an eine Beziehung zum Gebäude aufbauen und eine Vorfreude auf den ersten Besuch entwickeln. So gelingt es dem Team um mount10 sehr wahrscheinlich, das alte Stigma der Jugendherbergen, dass wohl zum Großteil auf verkorksten Klassenfahrten beruht, abzulegen und sich als attraktive Destination und Unterkunft darzustellen.

Die moun10 Jugendherberge in Gamisch soll zum Ende des Jahres 2018 eröffnen. Ich bin ziemlich sicher, daß das neue Konzept ein riesiger Erfolg wird. Vielleicht schaue ich ja auch einmal für ein paar Tage vorbei!
Alle Infos zur neuen Location gibt es hier.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: