Merrell Trail Glove 4 im Test. Erfahrungen bei der Trailrunning Wettkampfvorbereitung

Was war das für eine Überraschung und was für ein besonderes Gefühl, als ich bei der Vorbereitung für den Rennsteiglauf Marathon das erste Mal mit dem neuen Merrell Trail Glove 4 unterwegs war. Viel zu lange war ich mit stärker gedämpften Schuhen unterwegs gewesen – und da war es plötzlich wieder. Dieses direkte, naturverbundene und ursprüngliche Gefühl, daß ich so am Barefoot Running liebe.

Schon 2012 war ich das erste Mal mit den Glove-Modellen von Merrell in Berührung gekommen, als ich mich ganz begeistert, aber noch am Anfang meiner Laufleidenschaft, auf den Flux Glove gestürzt habe. Nun hatte ich mir also den neuen, superleichten Trail Glove 4 besorgt, um im Test und während meiner Marathonvorbereitung eigene Erfahrungen damit zu sammeln.

Der Merrell Trail Glove 4 im Detail
Der Merrell Trail Glove 4 im Detail ist ein reinrassiger Barfußlaufschuh, der wie schon beschrieben, sofort das Herz jedes Barfußläufers aufgehen lässt. Es wurde für diesen Schuh alles Überflüssige entfernt und versucht das Wesentliche optimal umzusetzen.
Das Wichtigste ist sicherlich die Sohle, die mit nur 3mm Profiltiefe und dem TrailProtect Pad im Mittelfußbereich, ein absolut direktes und autentisches Laufgefühl zulässt, aber trotzdem den Fuß gegen spitze Steine schützt. Die neue Vibram TC5+ Außensohle sorgt zusätzlich für einen exzellenten Grip auch auf nassen Steinen.
Das Obermaterial besteht aus einem atmungsaktiven Mesh, daß an den Seiten mit einer Konstruktion aus textilen Bändern verstärkt ist, und damit trotz der leichten Bauweise einen sehr guten Seitenhalt bietet. Die Zehenbox ist zusätzlich mit einer Gummikappe überzogen, die gegen Stöße schützt.
Am besten gefällt mir am Obermaterial aber die Bauweise. Statt einer separaten Zunge wurde das Obermaterial über dem Spann weitergeführt, so daß der Trail Glove, wie der Name schon sagt, wie ein Handschuh passt und den Schuh auch über dem Spann nahtlos und superbequem einschließt.
Das i-Tüpfelchen beim Merrell Trail Glove 4 ist aber das Gewicht. Mit nur 91g fühlt sich der Schuh federleicht an.

Erfahrungen aus dem Test des Merrell Trail Glove 4
Die Passform und das Gewicht des neuen Trail Glove 4 beigeistern einfach sofort. Es wirklich fast, wie als wenn man keine Schuhe tragen würde. Durch die besonders dünne Sohle hat man auch ein sehr gutes Laufgefühl und spürt sehr gut den Untergrund, hat aber gleichzeitig genügend Schutz, um sich nicht an Wurzeln oder spitzen Steinen zu verletzen. Die Sohle ist sehr weich und elastisch, so daß die Füße ihre natürlichen Bewegungen uneingeschränkt ausführen können. Wie immer ist bei Barefoot-Running Schuhen aber entweder eine entsprechend trainierte Muskulatur erforderlich oder man muss sich langsam mit kleineren Trainingseinheiten an den Schuh heranarbeiten.
Auch der Grip der Sohle ist trotz des 3mm Profil sehr gut. Vereinzelt gibt es aber von Kunden beschwerden wegen der Haltbarkeit. Nach meiner Einschätzung liegen diese Probleme aber häufig am falschen Einsatz. Denn die Sohle abseits der Noppen in der Sohle ist sehr dünn und relativ weich und für das Laufen konzipiert. Wenn man also mit dem Trail Glove Fahrrad fährt und dabei Pedale mit Spikes verwendet, so können diese Spikes die Sohle beschädigen. Wenn man mit dem Trail Glove aber einfach nur läuft, sollten auch keine Probleme auftauchen.
Was ich an der Sohle übrigens auch toll finde, ist daß sich kaum Steinchen oder andere Andenken an die Laufstrecke in der Sohle verhaken.

Fazit und Testurteil zum Merrell Trail Glove 4
Der Merrell Trail Glove 4 ist ein superbequemes Leichtgewicht, der jeden Barfußläufer begeistern wird. Mit dem direkten Laufgefühl, der flexiblen Sohle mit dem guten Grip, ist er vor allem für einfachere Trails geeignet. Für meine Trainings auf Waldwegen und den Rennsteiglauf war er bestens geeignet – für technisch anspruchsvolle Trails im Hochgebirge ist aber ein stabilerer Schuh zu empfehlen.
Auch wenn man kein klassischer Barfußläufer ist, kann man den Trail Glove 4 sehr gut ins Training einbinden und damit die Stützmuskulatur trainieren und so das Fußgewölbe, aber auch die Waden und Achillessehne auf anstrengendere Aufgaben vorbereiten.
Ich würde den Trail Glove bedenkenlos für kurze bis mittlere Distanzen empfehlen. Wer Marathons oder Ultras im Merrell Trail Glove 4 laufen möchte, sollte unbedingt im Training seinen Laufapparat darauf vorbereitet haben.
Für mich ist der Trail Glove eine tolle Abwechslung zu gedämpfteren Schuhen, mit dem man das Training intensivieren und das Laufgefühl direkter erleben kann. Unbedingt ausprobieren!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: