361° SPIRE 3 im Test. Erfahrungen mit dem komfortablen Neutralschuh.

Die Marke 361 mag vielen Läufern zwar nicht bekannt sein, doch die dritte Generation ihrer Neutralschuhe, der Spire, ist das beste Beispiel dafür, was die Marke zu bieten hat. Für mich ist es inzwischen nach dem Meraki und dem Spinject schon das dritte Modell der Chinesen, daß ich wirklich empfehlen kann.

Unterschiede des Spire 3 zum Spire 2
Schaut man sich ein wenig um, wie die Testresultate anderer Läufer aussehen, die auch das Vorgängermodell des Spire 3 schon gelaufen sind, so zeigt sich, dass 361 den Spire 3, getreu seinem Namen, mindestens eine Note besser gemacht hat als den Vorgänger, den Spire 2.
Die Frauen- sowie die Männerversion wurden beide hinsichtlich der Flexibilität und der Stabilität erheblich verbessert. Während der Spire 3 ein bisschen schwerer als vorher geworden ist und nun 306g beim Herrenlaufschuh wiegt, ist das Gesamtgewicht immer noch auf dem gleichen Level wie das einiger bekannter, namenhafter Laufschuhe (z. B. des Brooks Glycerin). Doch die größten Unterschiede zwischen den beiden Modellgenerationen sind die Flexibilität und die Dämpfung. Beim Spire 3 wurde der eher weiche Tragekomfort mit der hohen Dämpfung etwas herausgenommen, doch das macht er ganz klar durch seine großartige Flexibilität am Fuß wieder wett. Ich persönlich bin von der Dämpfung des Spire 3 sehr angetan, da man besonders an der Ferse eine großzügigere Dämpfung hat, also wenn man schon ermüdet ist und auf dem Hacken läuft, während man beim Vorderfußlauf und im Mittelfußbereich auch noch einen direkteren Abdruck hat und nicht zu sehr in das Dämpfungsmaterial einsinkt. Der Schuh gibt insgesamt reichlich Komfort und ist dadurch für ein tägliches Training sowie lange Läufe perfekt geeignet.

Die Zwischensohle und Dämpfungseigenschaften des 361° Spire 3
Während die Zwischensohle des Spire 3 den gleichen EVA-Schaum wie der Vorgänger aufweist, bekommt die neueste Version eine eher nahtlose Konstruktion, um ein spezielles Barfuß-Gefühl hervorzurufen. 361 verzichet auf die starre Mittelfußplatte des Spire 2 und stattet den Spire 3 mit einer flexiblen Carbon-Kohlefaserplatte aus, die in die Zwischensohle eingebettet ist. Darüber hinaus verfügt der Schuh über eine neu gestaltete, leichte Fersenkappe, die den Fuß stabilisierter durch den Gangzyklus führt und somit der Fuß mittig über der Dämpfung bleibt. Zusammen haben diese Veränderungen die Stabilität des Spire 3 deutlich erhöht, und der Komfort, besonders bei Langstreckenläufen hat sich somit erheblich verbessert.

Außensohle und Grip beim 361° Spire 3
Die Griffigkeit der Sohle des Spire 3 erweist sich als zuverlässig bei glatten, nassen Straßen und Waldwegen. Die Lauffläche des Schuhs besteht aus Gummi am Vorderfuß und Carbon-Gummi an der Ferse, die in einem ineinandergreifenden Wabenmuster zusammenkommen. Dies hilft dabei, mit dem Schuh vollen Kontakt mit dem Boden zu erreichen und maximiert die Oberfläche für größere Stabilität und mehr Grip.

Obermaterial des 361° Spire 3
361° passte für das neue Modell die Mesh-Konstruktion an, die auf dem Obermaterial des Spire 2 zu finden war. Das neue Design ist nahtlos verarbeitet und in der Konstruktion vereinfacht worden und fühlt sich dadutch viel leichter und atmungsaktiver an. Außerdem wurde das Design, mit der eleganten schwarz-silberne Farbpalette aufgewertet.

Verborgen unter dem aufgefrischten Obermaterial befindet sich ein System aus innerem Gewebe, dass den Mittelfuß für einen sicheren Halt umfasst und verhindert, dass er im Schuh herumrutscht. Der Spire 3 besitzt ansonsten die gleiche Gewebestruktur wie seine Vorgängermodelle. Ich trage den Spire 3 in meiner regulären Größe – vereinzelt war aber zu hören, daß manche Läufer sich in einer halben Größe größer wohler fühlen.

Fazit und Testergebnis zu den Erfahrungen mit dem 361° Spire 3 aus dem Test
361° mausert sich immer weiter zu einem soliden Laufschuhanbieter und macht in vielen Bereichen inzwischen sogar einen besseren Job als andere, etablierte Marken. Der Spire 3 ist als vielseitig einsetzbarer und bequemer Laufschuh besonders für das Alltagstraininung und lange Einheiten zu empfehlen und erinnert vom Laufgefühl ein wenig an Nike Pegasus 33 und 34. Auch wenn der 361° Spire 3 ein sehr guter Laufschuh ist, finde ich den Preis mit einer Preisempfehlung von 159,95€ schon recht üppig angesetzt. Man bekommt dafür einen wirklich guten Schuh, der sein Geld wert ist, aber für dieses Budget liegt man aber auch auf Augenhöhe oder auch schon leicht über den sehr guten Schuhen der etablierteren Marken. Ich bin aber sicher, daß man bei dem ein oder anderen Händler auch für dieses Modell ein Schnäppchen finden kann. Einen kleinen Preisüberblick habe ich Euch unten im Beitrag eingebaut.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: