Outdoor Voices – Wann kommen die Hype-Leggings nach Deutschland?

In der Welt der Mode haben es Fitness-Label meist schwer, sich einen Platz zu erobern, denn nach dem ersten Hype um Lululemon, Fabletics und Ivy Park, haben eigentlich alle großen Modemarken und Sportmarken sich mit sehr modischen Fitnesskollektionen für Frauen in Stellung gebracht.

Outdoor Voices ist allerdings dabei, genau dies zu schaffen. Das Label, daß eigentlich Fitnessoutfits entwirft und vertreibt, konnte durch kluge Kooperationsvereinbarungen die Tür zur Modewelt weit aufstoßen. Was hier an Mode verkauft wird, trifft den Nerv der Zeit, was dem Label zu ungeahnter Beliebtheit verhilft.

Wer steht hinter Outdoor Voices?
Die Macher, die hinter dem Label Outdoor Voices stehen, sind nicht etwa ausgewiesene Kenner der Modebranche, sondern eine junge Frau namens Tyler Haney. Die 27-jährige stammt aus Colorado und ist seit ihrer Kindheit begeisterte Sportlerin.
Ihr Studium absolvierte sie 2012 an der New Yorker Parson’s School of Design und während ihrer Zeit dort suchte sie nach Sportkleidung, in der man nicht nur bequem Sport treiben konnte, sondern auch in den Vorlesungen gut aussah.
Im Jahre 2016 schließlich tat sich Outdoor Voices (OV) mit dem Label A.P.C., das für klassischen Pariser Stil steht, zusammen. Gemeinsam kreierten beide die Serie „Athleisure“. Sie ist unter der Bezeichnung A.P.C.O.V. zu finden. Das Ergebnis der Kooperation kann man ohne Übertreibung als sehr trendige Activewear bezeichnen.

Welches Ziel verfolgt Outdoor Voices?
Allzu oft steht bei Sportkleidung einzig die Funktionalität im Fokus. Die Folge sind hocheffektive aber unschöne Schnitte, sowie qualitativ hochwertige aber nicht unbedingt für die Freizeit geeignete Materialien und Designs. Die Ästhetik bleibt eben beim Entwerfen von Sportbekleidung nicht selten auf der Strecke.
Tyler Haney und ihr Team setzen da andere Maßstäbe. Die von Outdoor Voices designte Kleidung soll vor allem Freude machen, sich angenehm tragen lassen und nicht nur den Eindruck vermitteln, der Träger wäre ein Hochleistungssportler. Niemand soll sich beim Tragen von Outdoor Voices unter Druck gesetzt fühlen, unbedingt Sport machen zu müssen. Das Label möchte vielmehr erreichen, dass die von den Machern entworfene Mode bei denjenigen, die sie tragen, die Lust an Bewegung und Sport ganz neu weckt.

Die von Outdoor Voice für ihre Mode verwendeten Farben sind meist gedeckt und zurückhaltend. Häufig wird auch mit Elementen aus dem Colorblocking gearbeitet. Gerade deshalb lassen sich die Entwürfe des Labels auch für einen Casual Day im Büro oder einen Ausflug am Wochenende nutzen.

Was hat Outdoor Voices zu bieten?
Beim Blick auf die Unternehmens-Website von Outdoor Voices entdeckt man ein kleines, aber trotzdem vielseitiges Sortiment für Damen und Herren. Es gibt im angeschlossenen Online-Shop eigentlich alles, was man so für Sport und Freizeit benötigt – T-Shirts, Leggings, Sport Bras, Crops, Shorts, Skirts (Röcke), Longsleeves, Pants, Dresses (also Kleider), Sweatshirts, Jacken, Bademode und sogar Outdoor Voices Schuhe.

Neben diesen Teilen sind zudem Accessoires und als besonderer Service Geschenkgutscheine erhältlich, was besonders für uns Europäer interessant ist, da man Freunde bei einem US-Trip mit einem Gutschein ausstatten und sich etwas mitbringen lassen kann, solange Outdoor Voices Deutschland noch nicht gestartet ist.

Outdoor Voices bei Instagram und in den sozialen Netzwerken
Tyler Haney, die Gründerin des Labels, wäre keine kluge Geschäftsfrau, wenn sie ihre Mode potenziellen Kunden nicht auch mithilfe der gängigen Social-Media-Kanäle zugänglich machen würde. So ist sie selbst bei Instagram und Co. zu sehen und setzt dort immer wieder Entwürfe in Szene.
Aber auch Prominente wie Leandra Medine, Gwyneth Paltrow oder Lena Dunham machen fleißig Werbung für Outdoor Voice, indem man sie sich als Fans des Labels outen und in Videos oder auf Bildern mit Teilen des Labels zu sehen sind.

@stephanyyong and @tlam28 found their Outdoor Voices 🗣

Ein Beitrag geteilt von Outdoor Voices (@outdoorvoices) am

Outdoor Voices – Qualität hat ihren Preis
Schaut man sich die Preise an, die für die Teile von Outdoor Voices verlangt werden, muss man unumwunden zugeben, dass sie nicht ganz billig sind. Dafür bekommt man aber auch wirklich hochwertige Sportswear mit tollen, der Figur schmeichelnden Schnitten, die man auf der Couch ebenso gut tragen kann, wie auf dem Laufband im Gym, auf der Straße oder sogar im Büro. Für eine Outdoor Voices Leggings muss man 75$ oder 85$ Dollar hinlegen, je nach Modell und die Sports Bras von Outdoor Voices liegen entweder bei 45$ oder bei 55$.

Auf der Website des Unternehmens gibt es aber auch die Kategorie OV Extra, in dem der geneigte Sparfuchs immer wieder Sales-Angebote findet. Outdoor Voices trifft mit seinen Entwürfen den Geschmack der Menschen und gerade die Generation der sogenannten „Millenials“ (also der um die Jahrtausendwende geborenen Generation) ist durchaus bereit, für die Kleidung des beliebten Labels auch mal etwas tiefer in die Tasche zu greifen. Einige behaupten sogar, Outdoor Voices wäre das neue Lululemon.

Also kommt das Label auf unsere Watchlist, auch wenn die Designs bei den Herren schon etwas langweilig sind. Die Ladies kommen hier auf jeden Fall mehr modisch zum Zug. Bisher ist Outdoor Voices Germany noch nicht in Sicht und so bleibt das neue Trendlabel erstmal nur den Amerikanern vorbehalten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: