SUP Transport mit dem Fahrrad. SUP Wheels Transportwagen im Test

Es war zugegebener Maßen bisher die einzige Herausforderung für mich als SUP-Neuling mit meinem großen, aufblasbaren SUP – der Transport. Zwar hat mein IndianaSUP ziemlich praktische Tragegriffe oben auf dem SUP, aber trotzdem es nur knapp 1.500m von Zuhause bis zum Heiligen See sind, werden die 17kg des Boards unterwegs doch immer schwerer.

Also habe ich mich mal umgesehen, was es so für clevere Transportsysteme für SUPs gibt, mit denen man idealer Weise auch mit dem Fahrrad ein Stückchen weiter kommt. Ein paar Ideen habe ich Euch ja schon in meinem Ratgeber für SUP-Ausrüstung vorgestellt und natürlich kann ich mein aufblasbares SUP auch zusammenfalten und mit dem mitgelieferten Rucksack transportieren, aber bei meinen Recherchen hat sich das System von SUP Wheels als am vielversprechensten herausgestellt. Deshalb stelle ich Euch hier meine Erfahrungen aus dem Test des SUP Wheels Systems vor.

Warum ich SUP Wheels für das beste SUP Transportwagen-System halte?
Falls Ihr schon mal ein wenig herumgeschaut habt, werdet Ihr gesehen haben, daß es auch weitaus günstigere Transportwagen für SUPs gibt. Aber was soll ich sagen? Die funktionieren halt auch nicht so gut.

Das SUP Wheels System besteht aus dem eigentlichen Wagen, bei dem das SUP einfach unter den Bügel auf die Achse gelegt wird und anschließend mit einem dicken Gummigürtel an der Finne fixiert wird. Zwischen dem Wagen und dem anderen Ende des SUP verläuft ein Gurt und man legt eine Art Stoffhaube um das SUP und zieht den Gurt straff. Somit ist dann das SUP fest in den Transportwagen und das Stoffsystem eingespannt. Oben befindet sich eine Schlaufe, die man einfach in den Sattel einhängt und fertig ist das SUP-Fahrradanhängersystem. Zusätzlich lässt sich auch das Paddle ganz einfach mit Klettverschlüssen befestigen.
Was sich jetzt nicht besonders tricky anhört, ist aber in Wirklichkeit extrem smart – denn gerade die simplen Lösungen sind oft am kompliziertesten umzusetzen.

Bei SUP Wheels hat man also extrem wenig Material dabei und kann den Wagen mit ein paar Handgriffen flach zusammenfalten. So kann man den Wagen nämlich auch problemlos mit dem SUP mitnehmen. Die SUP Wheels Achse ist übrigens aus salzwasserresistentem Aluminium – man braucht sich also um Rost keine Sorgen machen, wenn der Transportwagen mal nass wird. Auch die Räder sind extra robust und aus massivem Gummi. Man muss also weder etwas aufpumpen, noch Sorgen wegen eines Platten Reifens haben. Mit der 14″ Größe der Räder kommt man auch über die üblichen Hindernisse im Straßenverkehr – Bordsteinkanten und Ähnliches sind also auch kein Problem für die SUP Wheels.

Wer möchte kann das System natürlich alternativ auch zusammen mit dem Fahrrad anschließen. Durch die Speichen der Räder lässt sich alles komplett sicher mit einem Schloss fixieren. Was ich aber am besten finde, ist daß das System komplett universell einsetzbar ist. Egal welches Board und welches Fahrrad. Es muss weder am Board, noch am Fahrrad etwas angeschraubt werden, so wie es bei anderen Fahrradsystemen häufig der Fall ist. Wenn also unterschiedliche Familienmitglieder oder Freunde mit verschiedenen Fahrrädern auf Tour sind oder wenn Ihr mehrere Boards habt, ist das alles kein Problem – denn die SUP Wheels passen immer.

Auch wenn der Transportwagen SUP Wheels heisst, lässt er sich vielfältig für andere Wassersportarten nutzen. Es passen nämlich auch Windsurfboards, Longboards und auch gewisse Typen von Kanu’s und Kajak’s auf dieses praktische Transportsystem.

Wenn Ihr also keine Lust habt, Euer Board immer neu aufzupumpen, per Hand herumzuschleppen oder an den Auto-Gepäckträger angewiesen zu sein, dann sind SUP Wheels die Lösung für Euch. Für mich hat sich mein SUP-Einsatzgebiet massiv erweitert, weil man mit dem Fahrrad einfach überall direkt bis ans Ufer kommt. War ich füher hauptsächlich auf den Heiligen See limitiert, so komme ich jetzt auch schnell zum Jungfernsee, Schwielowsee, Templiner See und auch zum Wannsee und kann mich zu den besten Ausgangspunkten für längere Stand-Up-Paddling Touren navigieren.

Das beste ist aber, daß sich die SUP Wheels so megaschnell verwenden lassen. Kein Werkzeug, kein Geschraube – nur ein paar einfache Handgriffe und los gehts!

Falls Ihr mehr über SUP Wheels erfahren wollt, gibt es jede Menge Videos und Infos bei supwheels.com – bestellen könnt Ihr sie aber auch bei Amazon. Zum Ratgeber zum SUP Kauf geht es hier – dort erfahrt Ihr auch mehr über mein Board, daß auf den Bildern zu sehen ist.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: