Challenge Davos Festival. Strecke, Startlisten und News zum legendären Triathlon

Das Challenge Festival in Davos ist immer etwas Besonderes. Es handelt sich hierbei nicht nur einfach um einen Triathlon. Gleichzeitig ist es nämlich die Abschlussveranstaltung des Circuits und der Saisonhöhepunkt des Triathlonsports in der Schweiz.

Es sind unterschiedliche Challenges, Strecken und Distanzen in Davis möglich. Das Besondere an den Challenges von Davos ist auch, dass im Anschluss an das Rennen die Siegerehrung für die Jahreswertung stattfindet. Anschließend wird eine Party im Hard Rock Cafe veranstaltet.

Die einzelnen Challenges in Davos

Die Challenge Davos der Mitteldistanz
Schwimmen
Es muss insgesamt eine Strecke von 1,9 Kilometern geschwommen werden. Hierfür wird der Davosersee benutzt. Hier müssen einfach zwei Runden absolviert werden.
Bei der Challenge des Schwimmens erfolgt ein Massenstart. Es gibt aber unterschiedliche Startwellen, abhängig von der Teilnehmerzahl. Dies resultiert daraus, da maximal 200 Teilnehmer gleichzeitig starten dürfen. Der Vorteil an der Strecke im Davosersee liegt darin, dass am Ufer entlang geschwommen werden kann.
So kann ein höherer Fansupport erreicht werden und eine höhere Sicherheit gewährleistet werden, da das Gelände von Rettungsschwimmern umstellt ist. Die Wechselzone eins befindet sich am Nordufer des Sees auf einer Badewiese. In dieser Wechselzone erfolgt dann der Wechsel vom Schwimmen zum Fahrrad fahren.

Radfahren
Insgesamt muss eine Strecke von 54,4 Kilometern zurückgelegt werden. Der Wendepunkt der Fahrradstrecke befindet sich in Susch im Engadin. Grundsätzlich wird der Flüelapass bezwungen. Dies muss sowohl von der einen als auch von der anderen Seite einmal durchgeführt werden. Bei dieser Strecke werden ungefähr 1770 Höhenmeter bezwungen. Aufgrund dieser Veränderung der Seehöhe kann das Rennen mit einem Fahrradrennen von einer Mitteldistanz über 90 Kilometer verglichen werden.
Die Sicherheit der Radfahrer und Radfahrerinnen wird durch die Absperrung der Passstraße gewährleistet. Sollte die Windschattenproblematik ausgenutzt werden, erfolgen Konsequenzen. Zum Windschattenfahren kann in Davos grundsätzlich, aufgrund der Höhenunterschiede, allerdings sehr schwer kommen.
Da nur die Passstraße gesperrt wird, könnte man meinen, bei der Zu- und Wegfahrt auf die Passstraße, was ungefähr einer Distanz von vier Kilometern entspricht, könnten Probleme und Staus entstehen. Diesen wirken Helfer und Polizisten allerdings sehr stark dagegen, indem sie den Verkehr regulieren und umleiten. Der Kurpark, welcher inmitten von Davos zu finden ist, stellt die Wechselzone zwei dar.

Laufen
Es ist bekannt, dass bei einem Triathlon nicht nur geschwommen und mit einem Fahrrad gefahren werden muss, es muss auch eine gewisse Distanz im Laufen zurückgelegt werden. Bei der Challenge von Davos sind dies insgesamt 21,1 Kilometer. An dieser Distanz kann erkannt werden, dass es sich um die Hälfte der Kilometer eines normalen Marathons handelt, also die klasische Halbmarathondistanz.
Beim Laufen ist sowohl der Start als auch das Ziel im Kurpark zu finden. Zu erst müssen zwei große Runden, welche jeweils ungefähr zehn Kilometer aufweisen, absolviert werden. Danach müssen noch zwei kleine Runden, im Kurpark selbst, durchgeführt werden. Die Laufstrecke ist am Großteil der Strecke flach oder gegebenenfalls mit leichten Wellen ausgestattet. Deshalb ist auf der Strecke nur ein Höhenanstieg von ungefähr 40 Metern zu finden. Dieser Anstieg befindet sich allerdings in einem Stück und leitet auf die Promenade, welche einen sehr schönen Ausblick auf die Stadt aufweist.

Die Challenge der Olympischen Distanz (TRI Circuit Competition)

Schwimmen
Bei der ersten Sportart, dem Schwimmen, müssen hier 1,5 Kilometer absolviert werden. Genauso wie bei der Challenge der Mitteldistanz erfolgt auch bei der Challenge der Olympischen Distanz ein Massenstart, welcher jedoch maximal 200 Teilnehmende aufweisen darf. Während bei der Challenge der Mitteldistanz zwei große Runden um den Davosersee geschwommen werden müssen, muss bei dieser Challenge lediglich eine Runde absolviert werden. Dafür muss allerdings zusätzlich eine kleine Runde geschwommen werden.

Radfahren
Beim Radfahren muss eine Distanz von 28,4 Kilometern zurückgelegt werden. Die Strecke ist grundsätzlich auf der Flüela Passstraße zu finden. Sie muss bis zum Hospiz befahren werden. Dies sind ungefähr 13 Kilometer über 820 Höhenmeter. Anschließend erfolgt eine Rückkehr in den Kurpark Davos, wo sich, wie auch bei der Challenge der Mitteldistanz, die Wechselzone befindet. Die Strecke weist zwar nur 28,4 Kilometer auf, ist aufgrund der Höhenproblematik allerdings schwieriger anzusehen.

Laufen
Der Lauf findet bei der Challenge der Olympischen Distanz über zehn Kilometer statt. Es erfolgt eine Runde um den Davosersee, über die Promenade, zurück in den Kurpark.

Flüela Challenge
Der Start der Flüela Challenge ist an der Bushaltestelle Stilli zu finden. Die Bushaltestelle ist an der Passstraße, gegenüber von der Einfahrt zu Oberhöfji, zu finden. Das Ziel stellt das Hospiz dar. Es kann individuell gewählt werden, wie die zwölf Kilometer lange Strecke zurückgelegt wird. Dies kann mit E-Bikes, einem Fahrrad, Rollski, Inlineskates oder gar laufend durchgeführt werden.

Was müssen die Athleten und Athletinnen in Davos unbedingt beachten?
Es muss unbedingt darauf geachtet werden, dass die passende Bekleidung benutzt wird. Der Veranstalter könnte zu wenig bekleidete Menschen nämlich nicht auf dem Fahrrad starten lassen. Jeder Teilnehmer, welcher an der Flüela Challenge oder dem TRI Circuit teilnimmt, erhält eine Challenge Davos Mütze und Gymbag.
Alle, die an der Mitteldistanz teilnehmen, erhalten zusätzlich eine Finisher-Medaille sowie einen Challenge Davos Hoodie aus Baumwolle.
Die Punktebewertung sowie die Jahreswertung sieht folgendermaßen aus, der erste Platz erhält 3.500 Euro, der zweite Platz 2.100 Euro, der dritte Platz 1.400 Euro, der vierte Platz 1.150 Euro, der fünfte Platz 850 Euro und der sechste Platz 500 Euro.

Fazit zur Challenge Davos
Zusammenfassend kann somit geschlussfolgert werden, dass es die unterschiedlichsten Möglichkeiten an Challenges gibt. Irrelevant, ob Du Dich gerne an der Challenge der Mitteldistanz, der Challenge der Olympischen Distanz oder gar der Flüela Challange bewerben möchtest, Du wirst jede Menge Spaß daran haben und Deine eigenen Grenzen austesten können. Die tolle Stimmung, idyllische Landschaften und die herausfordernden Höhenmeter beim Radfahren machen die Challenge Davos zu etwas ganz besonderem.
Die Challenge von Davos ist leider für das Jahr 2018 schon vorbei, die Anmeldungen für das Jahr 2019 werden aber ab dem 1. November 2018 entgegen genommen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: