Einbeiniger besteigt Kilimandscharo: Tom Belz macht den Traum mit Mammut war

Menschen können unfassbare Leistungen vollbringen und ich bin immer wieder erstaunt, wie weit man seine persönlichen Grenzen verschieben kann. Ein Extrembeispiel hierfür ist sicherlich der Markenbotschafter von Mammut, Tom Belz. Was manche gesunden Menschen nicht mal ansatzweise in Betracht ziehen, hat der mutige Tom Belz geschafft. Trotz seines nicht zu verachtenden Handicaps bestieg er den legendären Kilimandscharo.

August 2018: Der Brand Ambassador der Marke Mammut, Tom Belz, bricht auf zu dem Abenteuer seines Lebens im afrikanischen Tansania. Der mutige junge Mann, der gerade am Anfang seiner 30er steht, besteigt keinen geringeren Berg als den sagenumwobenen Kilimandscharo. Das haben natürlich schon einige vor ihm getan, das besondere daran: Tom Belz hat eine Krebserkrankung überwunden und musste dafür eines seiner Beine einbüßen. Seitdem gehören zwei Krücken zum Alltag des 31-jährigen.
Das Vorhaben war also eine riesige Herausforderung, sie kostete das Team rund um Belz viele Tränen, Blut und Schweiß. Für die Nachwelt festgehalten wurde das waghalsige Projekt in einem mitreißenden Film, der im Rahmen des E.O.F.T-Programms gezeigt wird.

Auch die größten Zweifler hat er also verstummen lassen, er hat es tatsächlich getan. Durch den unbändigen Support seiner Freunde, Mammut und seinen ungebrochenen Willen hat Tom den Kilimandscharo erklommen. Tom war es leid, immer gesagt zu bekommen, was er auf Grund seines Handicaps nun alles nicht mehr tun könne. So bewies er allen das Gegenteil – mit nur einem Bein bestieg er Afrikas höchsten Berg. Auch für ihn persönlich geht damit ein großer Traum in Erfüllung.

Das Gefühl, als er und sein Team letztendlichen den Gipfel des Berges erreichen nennt er unbeschreiblich. Das Glücksgefühl, das er nach dem Kräftezehrenden Aufstieg, sowohl physisch als auch mental, erlebte, hätte er sich niemals träumen lassen und entschädigte für alle Strapazen.

Natürlich ging dem Projekt eine intensive Vorbereitungszeit voraus, während der mehrere anspruchsvolle Berge wie beispielsweise das Äussere Barrhorn (3600m) erklommen hat. Nach einer Woche nach dem Start in Lemosho Gate (2200m) wurde der Gipfel erreicht. Damit hat Tom allen gezeigt, zu was für außergewöhnlichen Leistungen Menschen fähig sind. Anderen gehandicapten möchte er durch seine Erfahrung Mut machen.

Die Eindrücke, die Tom während seiner atemberaubenden Reise sammelte, sind für die Ewigkeit in Bild und Ton festgehalten. Der Film trägt den Titel „The strong goat“. Seine Premiere feiert der Film im Oktober 2018 auf der European Outdoor Film Tour. Mehr über Tom gibts auf seinem Instachannel und mehr zur Filmtour, die am 20+21. Oktober in Berlin gastiert, hier.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: