Gewinnspiel: Ist das die beste Yogamatte? SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL im Test

* Anzeige

Wie bei so vielen anderen Dingen auch, gilt auch bei Yogamatten der Leitsatz. Wer günstig kauft, kauft doppelt. Oder man hat einfach weniger Spaß beim Yoga.

Als Yoga-Anfänger will man natürlich nicht gleich viel Geld ausgeben, solange man noch gar nicht weiß, ob man mit dem Yoga langfristig glücklich wird. Also muss die erste Yogamatte günstig sein und Anbieter wie Aldi, Tchibo, Lidl oder Decathlon erfüllen diesen Kundenwunsch oft schon für weniger als 10 Euro. Und ich muss zugeben, daß ich wie viele andere auch, genau diesen Weg gegangen bin – aber ich habe gelernt.

Warum günstige Yogamatten den Spaß am Yoga ruinieren können?
Solange man nichts besseres kennt, glaubt man wahrscheinlich, daß alle Yogamatten die gleichen Probleme haben. Sie wollen sich immer gleich wieder zusammenrollen und selbst wenn sie weniger störrisch sind so beulen sich wenigstens die Enden der Matte unweigerlich nach oben. Und wenn man nicht unbedingt ein Sportler im handlichen Taschenformat ist, so stößt man auch ständig an die Grenzen der Matte – besser gesagt darüber hinaus. Eine lange Streckung und ich schieße vorne mit den Händen über den Rand, ein breiter Stand und die Füße sind schon wieder im Abseits. Am meisten nervt aber das Gerutsche. Denn herkömmliche, einfache Schaumstoffmatten bieten gleich den doppelten Rutschspaß. Einerseits rutscht man mit den Füßen auf der Oberseite und andererseits rutsch die Matte auch auf dem Boden. Kurzum, man ist mehr mit seiner Matte beschäftigt, als mit dem Folgen der Yogastunde.

Nun muss man wahrscheinlich auch nicht gleich in die absolute Premiumklasse aufsteigen, aber unter 50€ sind eigentlich keine guten Yogamatten zu finden. Meine bisherige Lieblingsyogamatte war “The Yoga Mat” von Fabletics, aber leider wird diese Yogamatte mit Jute-Oberfläche nicht mehr hergestellt. Also habe ich mich auf die Suche gemacht und die die beste Yogamatte gefunden, die ich bisher ausprobiert habe.

SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL im Test
Meine positiven Erfahrungen mit der Shanti Mat Pro XL von SHANTI NATION beginnen schon mit dem auspacken. Denn die Yogamatte ist nicht nur schön mit Papier verpackt, sondern auch beim ersten ausrollen wird die Matte durch eingelegtes Seidenpapier geschützt.

Auf der Innenseite des Papiers gibt es dann auch gleich Pflegehinweise für diese Luxus-Yogamatte und weitere Details zur Firmenphilosophie. Denn SHANTI NATION versucht nicht nur die beste Yogamatte herzustellen, sondern spendet auch einen Anteil am Umsatz an wohltätige Zwecke.

 

Die Matte selbst ist aus umweltfreundlichem Naturkautschuk gefertigt, in den eine dünne Lage Synthetikmaterial für einen besseren Grip auf der Unterseite eingearbeitet ist. Das Kautschuk-Material fasst sich jedenfalls sehr angenehm weich und sogar ein wenig samtig an. Das Beste aber ist: Sie ist groß und sie liegt!

Schon beim ersten ausrollen bleibt die SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL fast komplett eben liegen – und zwar sofort. Nur am Fußende war eine kleine Wölbung zu sehen, die aber auch nach wenigen Minuten verschwunden war. Dafür, daß die Matte frisch aus der Packung kommt, ziemlich beeindruckend.

Beim ersten Training zeigt sich, daß die SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL nicht zu viel verspricht. Mit einer Länge von 195cm und 68cm Breite reicht die Yogamatte perfekt für alle Yogaübungen. Wer bei Fitnessübungen oder Partneryoga noch mehr Platz braucht, kann übrigens auch die Shanti Mat XXL bekommen, mit 2 Metern Länge und gigantischen 1 Meter in der Breite. Aber für mein normales Training und Yoga ist die XL-Variante absolut ausreichend.

Die SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL zeigt sich als absolutes Rutschwunder. Es ist quasi unmöglich mit der Matte auf meinem Parkett zu verrutschen und auch auf der Oberseite hat man einen sichern Stand, selbst wenn es etwas schwitziger wird. Mit einer Dicke von 4,5cm bietet die Yogamatte auch eine gute Dämpfung.

Ein schönes Feature ist übrigens die Orientierungsline in der Mitte der Yogamatte, die dabei hilft, sich beim Krieger und anderen Übungen Mittig und in einer Linie auf der Matte zu orientieren.

Lediglich das hohe Gewicht der Matte fällt auf, aber wahrscheinlich lassen sich diese Liegeeigenschaften einfach nicht unterhalb von 3kg erreichen. Wer ein wenig leichter gebaut ist und viel mit der Matte unterwegs ist, muss sich also damit anfreunden. Für mich sind die Größe, die fast hundertprozentige Rutschfestigkeit und die natürlichen Materialen aber deutlich wichtiger als das Gewicht.

Mit einem Preis von 99,99€ ist die Shanti Mat Pro XL von SHANTI NATION keine günstige Yogamatte aber vielleicht die beste Yogamatte der Welt!

Mehr zur Shanti Mat erfahrt ihr hier bei SHANTI NATION und bestellen kann man die Matte direkt bei Amazon.

Gewinnspiel: Verschenke eine Shanti Mat Pro XL
Weihnachten steht vor der Tür und Ihr wollt Eurem liebsten Yogabuddy eine Freude machen?
Dann sagt Danke an Eure Sportsfreundin oder Euren besten Sportsfreund und gewinnt hier eine SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL.
Schreibt mir einfach hier als Kommentar, die lustigsten Fails, die Euer Sportbuddy mit seiner jetzigen Yogamatte hat. Mit etwas Glück erlösen wir dann Deine Sport-BFF und schicken eine nagelneue Shanti Mat Pro XL dorthin.

Hinterlasse einfach Deinen Kommentar hier unter dem Beitrag, bei Instagram oder bei Facebook und wenn Du die Vorfreude steigern willst, markiere Deinen Sportsfreund. Vielleicht wirst Du ja zurücknominiert?
Die Gewinnerin oder den Gewinner ziehe ich am 12. Dezember und informiere dann per E-Mail, Instagram und Facebook über den Gewinn. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Wenn Du Deinen Freunden von SHANTI NATION und dem Gewinnspiel erzählst, würde ich mich freuen.

GD Star Rating
loading...
Kommentare
3 Antworten zu “Gewinnspiel: Ist das die beste Yogamatte? SHANTI NATION Shanti Mat Pro XL im Test”
  1. Anna Rapunzela sagt:

    Also mein Yoga-Buddy ist meine 4-jährige Tochter :D Wir sind beide blutige Anfänger und haben daher auch noch gar keine Yogamatte zuhause. Im Kindergarten hat eine Erzieherin immer Yoga mit den Kindern gemacht und da meine Tochter riesigen Spaß dabei hatte, wollten wir es nun gerne auch zuhause ausprobieren. Dafür haben wir uns das schöne Buch „Yoga für Kinder – Fröhliche Tier-Asanas“ angeschafft… aber nun ja, wir sind bisher noch etwas tollpatschig dabei. So eine schöne rutschfeste Yogamatte würde uns sicherlich dabei helfen nicht so oft umzukippen ;)

    Zusätzlich sind wir gerade auf der Suche nach einem Kurs, bei dem Eltern gemeinsam mit Kindern Yoga lernen können <3

  2. Julia Herrmann sagt:

    Mein Yogabuddy ist mein Freund Philipp der eine sehr, sagen wir es mal „günstige“ Matte die letzten Male genutzt hat und in einer Yogastunde versucht hat, sich mit den Füßen hat festzukrallen und dann weggerutscht ist und dabei die Matte gleich mitgenommen hat.. diese ist nun kaputt, sehr zu Gelächter der Personen drumherum.. OM :)

    Liebe Grüße, Julia

    Er würde sich über den Gewinn sehr freuen !

  3. Daniel sagt:

    Hey, lieben Dank fürs Mitmachen! Die Lostrommel hat getrommelt und unsere beiden Gewinnerinnen heissen @caro_1.a und @da_vina_p bei Instagram – Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß beim Mattensport. Bitte sagt mir Bescheid, wohin der Postmann die Shanti Mat bringen soll.

Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe
%d Bloggern gefällt das: