Wintersport gegen die Weihnachts-Pfunde

cc by flickr/ dmytrok

cc by flickr/ dmytrok

Zu Beginn jeden neuen Jahres hat man den Eindruck, dass die halbe Nation im Diät-Rausch ist. Die meisten haben über die Feiertage gehörig geschlemmt und versuchen diese Kilos nun wieder loszuwerden, damit in ein paar Monaten die Badesachen auch gut sitzen. Die seltsamsten Diäten haben jetzt Hochkonjunktur. Dabei ist und bleibt das beste Rezept immer noch Bewegung!

In den kommenden Wochen werden wir wohl endlich den ersten richtigen Schnee des Winters bekommen und spätestens dann sollten sich alle in die weiße Pracht stürzen. So manch einer vergisst nämlich auch gerne, dass nicht nur Schwitzen in stickigen Fitnessstudios schlank macht, sondern auch das Toben im Schnee.

Klassiker des Wintersports sind natürlich Skifahren, Langlauf oder Schlittschuhlaufen. Bei Letzterem verbrennt man im Schnitt 350 Kilokalorien pro Stunde, beim Skifahren gut 500 und beim Langlaufen ganze 650 Kalorien pro Stunde. Doch auch Schlittenfahren ist gut für die Figur, denn man muss den Berg ja nach der Abfahrt immer wieder hinauf laufen. So werden schon mal circa 400 Kalorien pro Stunde verbrannt.

Selbst das Bauen eines Schneemanns mit den Kindern ist gesund. Experten gehen von einem Energieverbrauch von rund 370 Kalorien pro Stunde aus. Und wem das alles immer noch zu anstrengend ist, der gönnt sich einfach einen ausgiebigen Winterspaziergang an der frischen Luft. Hier verbraucht der Körper immerhin noch gut 250 Kalorien pro Stunde.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe