Tipps zum Laufen in der Kälte

cc by geograph/ P Flannagan

cc by geograph/ P Flannagan

Ganz Deutschland scheint momentan zu frieren. Doch die Kälte ist für viele natürlich noch lange kein Grund auf das Lauftraining zu verzichten. Bei solchen Temperaturen sollte man jedoch ein paar Dinge beachten um gesund durch den Winter zu laufen.

Leichte Aufwärmübungen sind stets wichtig, jedoch sollte man sich im Winter vor allem auf Füße, Knöchel, Waden und die Knie konzentrieren. Übungen wie Gehen auf der Stelle oder Fußkreisen bereiten den Körper gut auf das bevorstehende Training vor. Beim Laufen kann die eisige Luft die Lunge unangenehm belasten. Man sollte sich also angewöhnen durch die Nase einzuatmen.

Bei der Kleidung empfiehlt es sich mehrere dünne Lagen übereinander anzuziehen und gegen Nässe und Kälte auf wasserundurchlässiges Obermaterial zu setzen. Kurze Kleidung geht gar nicht! Eine Mütze ist wichtig. Diese sollte atmungsaktiv und eher dünn sein. Logischerweise sind Laufschuhe mit einem guten Profil – wie bei den Sportschuhen von Adidas – sinnvoll, um sich auf Schneematsch und Eis auch gut halten zu können. Wer an einer Straße entlang läuft, achtet im Dunkeln auf Reflektoren oder blinkende Leuchten, damit man auch gesehen wird!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe