Titelverteidiger unter Zugzwang – Favorit fast durch

Während in Frickenhausen Hochspannung herrscht, hofft Fulda auf ein Tischtenniswunder in Düsseldor

In den DTTL-Playoffs stehen am kommenden Samstag die Halbfinal-Rückspiele TTC Frickenhausen gegen TTF LIEBHERR Ochsenhausen und Borussia Düsseldorf gegen TTC RHÖNSPRUDEL Fulda-Maberzell an. Dabei verspricht besonders das Schwaben-Derby zwischen Frickenhausen und Ochsenhausen absolute Höchstspannung. Im Hinspiel am vergangenen Samstag sorgte das Team von Trainer Johansson in eigener Halle für eine kleine Überraschung und bezwangen den amtierenden deutschen Meister Frickenhausen mit 6:4. Im Rückspiel reicht den „LIEBHERREN“ nunmehr ein 5:5 Unentschieden um das Finale zu erreichen. TTF-Präsident Rainer Ihle: „Wir gehen fest davon aus, das Finale zu erreichen. Die Mannschaft hat Energie, Feuer und Temperament und hat am vergangenen Wochenende gezeigt, dass sie auch ohne Adrian Crisan bestehen kann.“ Der rumänische Topmann ließ sich zuletzt wegen eines Bandscheibenvorfalls bei Doktor Müller Wohlfahrt behandeln. Ein Einsatz gegen Frickenhausen kommt allerdings nach viereinhalb-wöchiger Trainingspause noch zu früh.

Mit mehr als einem Bein im Finale steht bereits die Borussia aus Düsseldorf. Der Klassenprimus der regulären Saison setzte sich im Hinspiel in der Fuldaer Esperanto Halle deutlich mit 6:1 gegen das Team von Jan-Ove Waldner und Jörgen Persson durch und benötigt im Heimspiel am Samstag nur noch ein gewonnenes Doppel oder Einzel um den Finaleinzug perfekt zu machen. Fuldas Tischtennislegende Jan-Ove Waldner nahm die deutliche Niederlage gegen den Meisterschaftsfavoriten gelassen: „Macht nichts, dann gewinnen wir eben 6:0 in Düsseldorf!“.

Ein derartiges Ergebnis scheint zwar eher unwahrscheinlich, nichtsdestotrotz dürfen sich die deutschen Tischtennisfans wieder auf absolutes Weltklassetischtennis im Free-TV und im Internet freuen. „Beide Partien werden wieder samstags im Deutschen Sportfernsehen in einer 1-stündigen Highlight-Zusammenfassung und zeitversetzt in aller Ausführlichkeit auf DTTL zu sehen sein.“ sagt Geschäftsführer Benno Neumüller: „Aufgrund der Ergebnisse aus den Hinspielen haben wir uns dazu entschlossen, den Fokus auf das Duell zwischen den TTF LIEBHERR Ochsenhausen und dem TTC Frickenhausen zu legen. “ Moderator Christian Baier wird vor Ort in Frickenhausen sein und das Spiel neben Kommentator René Adler begleiten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe