Besuch im Fitnessstudio trotz Krankschreibung?

Wer sich krankschreiben lässt, der muss nicht unbedingt die ganze Zeit das Bett hüten. Natürlich sollte man in dieser Zeit an keinem Triathlon teilnehmen, jedoch ein Besuch im Fitnessstudio muss kein Hinweis sein, dass man seine Krankheit nur vorgetäuscht hat. Dies geht aus einem Urteil des Landesgerichts Köln hervor, auf das die Deutsche Anwaltshotline hinweist.

In dem konkreten Fall gab es immer wieder Ärger zwischen einem Kfz-Prüfingenieur und dessen Chef. Der Mann, der heute gekündigt ist, hatte gegen Ende seines Arbeitsverhältnisses sich gegen Vorlage eines ärztlichen Attests einen Monat lang krankschreiben lassen. In dieser Zeit wurde er jedoch in einem Fitnessstudio gesehen, was dazu führte, dass sein Arbeitgeber ihm kein Gehalt zahlte.

Am Ende gaben die Richter jedoch dem Arbeitnehmer Recht. Dieser beteuerte, dass er an einem grippalen Infekt gelitten habe und im Fitnessstudio nur leichte Übungen gegen Nackenverspannungen gemacht habe. Die Richter sahen dies ebenso und sahen vor allem in dem ärztlichen Attest einen hohen Beweis.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe