Extremsport Video Awards – Monsta gewinnt

Die Würfel sind gefallen. Die Sieger stehen fest. Die Plätze ein bis drei belegen:

1. Monsta, Skateboardfilm, eingereicht von Torsten Rittschlaeger
2. Sick Shit, Kitesurffilm, eingereicht von Andi Jansen
3. Kaunertal Shoot, Freeski- und Snowboardfilm, eingereicht von Niclas Löffler

Wir hatten die Qual der Wahl. Überdurchschnittlich viele gute Filme erreichten 2008 die Redaktion. Kameraführung, Schnitt, Ton und Szenengestaltung ließen in den wenigsten Fällen vermuten, dass es sich um Amateurfilme handelt.

Im Siegerfilm standen die Profi-Skateboarder Jürgen Horrwarth und Mack McKelton vor der Kamera. Dahinter setzte sie Torsten Rittschlaeger ins rechte Licht.

Auch dem zweitplatzierten Streifen gelang ein solcher Coup. Vor der Kamera steht der Profi-Kitesurfer Rick Jensen. Für den Dreh verantwortlich zeigt sich Andi Jansen.

Kaunertal Shoot beweist, dass man auch ohne prominente Unterstützung weit vorne landen kann. Niclas Löffler setzte als Hauptdarsteller auf seine Freunde. Ihnen gelang ein ästhetisch sehr anspruchsvoller Film.

Am 10. Juni werden die Siegerfilme und einige weitere Einsendungen im Kölner Szenelokal Bogen2 unter der Hohenzollernbrücke über die Leinwand flimmern. Dort werden im Anschluss auch die Preise verliehen.

Nach den DivX Extremsport Video Awards ist vor den DivX Extremsport Video Awards! sport2.de freut sich auch 2009 über jede Einsendung. Alle Filme, die den Kriterien entsprechen, werden im Videochannel veröffentlicht. Zusätzlich erhalten alle Einsender die Software DivX Author und ein Goodie.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe