Sport in der Sommersonne: Unbedingt auf UV-Schutz achten!

cc by flickr/ mikebaird

cc by flickr/ mikebaird

Der Sommer ist natürlich die beste Zeit um endlich mal wieder sein Training ins Freie und an die frische Luft zu legen. Doch leider bergen die Sommersonne und auch die Hitze einige Gefahren, die Sportler gerne unterschätzen. Der Sonnenschutz ist daher genauso wichtig, wie sich bei brütender Hitze nicht zu überanstrengen!

Generell sollte man im Sommer vor allem die Mittagshitze meiden. Zwischen 11 und 15 Uhr verzichtet man daher am besten auf das Training und auch sonst sollten Freizeitsportler bei großer Wärme sich nicht überlasten, denn das kann schnell schädlich für den Körper sein.

Ein weiterer wichtiger Punkt ist natürlich das Thema Sonnenschutz, denn intensive UV-Strahlung fördert bekanntermaßen Hautkrebs sowie die raschere Alterung der Haut. Generell cremt man sich gut eine halbe Stunde vor dem Gang ins Freie ein. Hat man keine Sportkleidung mit einem speziellen UV-Schutz sollte der gesamte Körper eingecremt werden, denn normale Kleidung lässt einiges an UV-Strahlung durch!

Am besten greift man bei schweißtreibenden Tätigkeiten zu wasserfesten Sonnenschutzprodukten, die in regelmäßigen Abständen neu aufgetragen werden müssen um den Schutz zu erhalten. Kopf- und Nackenschutz sind ebenfalls ein Muss! Im Schatten oder bei Bewölkung ist die UV-Strahlung ebenfalls noch hoch. Auf dem Wasser wird sie bekanntermaßen intensiviert.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe