Waleri Rosov: Mit dem Wingsuit vom Sechstausender im Himalaya

cc by wikimedia/ Anirban Biswas

cc by wikimedia/ Anirban Biswas

Der russische Skydiver Waleri Rosov mag es eindeutig extrem. Er stellte bereits etliche Rekorde auf und sorgte für Schlagzeilen, zum Beispiel als er aus einem Helikopter in einen aktiven Vulkan auf der Kamtchatka-Halbinsel sauste. Nun hat er sich einer neuen Herausforderung gestellt und diese auch gemeistert.

Sechs Tage lang war er zusammen mit erfahrenen Bergsteigern auf den nordindischen Berg Shivling im Himalaya geklettert. Dieser Sechstausender gilt als ziemlich anspruchsvoll, wurde erst 1974 das erste Mal bestiegen und wird auch gerne aufgrund seiner Form mit dem Matterhorn in der Schweiz verglichen.

Während seine Kumpane drei Tage lang für den Rückweg brauchten, benötigte der Russe lediglich 90 Sekunden, denn er sauste mit einem Wingsuit 2.200 Höhenmeter in die Tiefe auf einen Gletscher zu, bis er den Fallschirm auslöste. Mit der Aktion wurde übrigens gleich noch ein zweiter Rekord gebrochen, denn Rosov und seine Gefährten waren damit die ersten Russen, die die Spitze des Shivling erreichten.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe