Ernährung für Muskelaufbau

Muskeln - flickr/tajai

Muskeln – flickr/tajai

In der heutigen Zeit steht bei Heranwachsenden beiderlei Geschlechts gutes, sportliches Aussehen sehr hoch im Kurs. Ein gesunder, athletischer Körper ist aber nicht ohne eigenes Zutun zu entwickeln. Neben regelmäßigem Training und adäquater sportlicher Betätigung geht es vor allem auch darum, den Muskelaufbau so voran zu treiben, dass der Körper den wachsenden sportlichen Herausforderungen immer gewachsen ist. Andererseits gelten Muskeln, an den richtigen Stellen – wie im Bauchbereich – auch als Symbol für gelebte Sportlichkeit und Modernität. Neben einer guten sportlichen Anleitung durch einen Fitness-Trainer im Sportstudio ist es mitunter unumgänglich, auch die eigene Ernährung für Muskelaufbau entsprechend auszurichten oder umzustellen.

Da sind Informationen vom Fachmann gefragt! Es gibt bereits eine Reihe von Ratgeber-Büchern zum Thema. Jeder gute Buchhändler kann mit Sicherheit entsprechende Tipps geben, welches Buch oder welcher Autor in Frage kommt. Interessierte können aber auch am eigenen Laptop oder am PC zum Thema recherchieren. Diskussions-Foren und Blogs im Internet mit Ernährungstipps für den Muskelaufbau werden immer beliebter und gelten den sportinteressierten Nutzern des World Wide Web als gern besuchte Adresse.

Erfolgreiche Spitzensportler setzen bei ihrer Muskel-Entwicklung auf Vollkorn-Nahrung und verspeisen gern große Mengen an Fisch- und Fleischgerichten. Auch ungeschälter Reis, Kartoffeln und harter Käse kombiniert mit viel frischem Gemüse und Obst sind wichtig.

Ganz allgemein gilt, dass erst der richtige Mix aus Spurenelementen und Vitaminen die durch die Nahrung aufgenommenen und für den Muskelaufbau so wichtigen Aminosäuren dem menschlichen Körper erschliesst. Der ganze Prozess des Muskelaufbaus ist sehr energieintensiv und höchst komplex. Deshalb hat sich die Ernährungsforschung in jüngster Zeit verstärkt dem Thema zugewendet. Eine Reihe von international anerkannten Experten überraschen die Welt in regelmäßigen Abständen aufs Neue mit Ernährungstipps für den Muskelaufbau, die teilweise auf sehr unterschiedliche Ernährungsbausteine setzen. Egal, wie unterschiedlich im Detail die Empfehlungen für den täglichen Speiseplan sind, in jedem Fall ist Eiweiß-reiche Kost mit im Spiel. Denn ohne eine große Zufuhr an Proteinen wird es kein Muskelwachstum geben.

Eine Reihe von Hochleistungssportlern schwören auch auf den Eisatz von Nahrungsergänzungsmitteln, um den Muskelaufbau zu beschleunigen. Hier sollte der Anfänger sich vor dem Einsatz vom Arzt bzw. Fachmann beraten lassen.

Das Feld der sogenannten minderwertigen Kohlenyhdrate sollte bei der sportlichen Ernährung möglichst gemieden werden. Wer am Muskelaufbau interessiert ist, sollte Nahrungsbestandteile aus Weizenmehl, Schokolade, Bonbons, Fast Food und Fertiggerichte möglichst ganz aus dem Ernährungsplan eliminieren.

Beim Kochen sollte auf möglichst schonende Verarbeitung der frischen Zutaten der Speisen geachtet werden. Denn Vitamine sind genau so wie Eiweiß unersetzlich, um den Muskelaufbau voranzutreiben. Je frischer und knackiger die Zutaten, um so größer die Wirkung!

..alles weitere über die richtige Ernährung für Muskelaufbau gibt es entweder hier oder aber auch im Frage und Antwort Bereich auf der Fitness und Workout Seite.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe