Individual-Wandern liegt im Trend

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Seit langer, langer Zeit lieben die Deutschen das Wandern. Interessant ist, dass es dabei natürlich auch immer wieder Trends gibt. Galt das Wandern bei jüngeren Menschen zum Beispiel im Studentenalter früher als uncool und spießig, fühlen sich immer mehr von ihnen auf einmal vom Wandern angezogen.

Aus einer Profilstudie des Deutschen Wanderinstituts geht zudem hervor, dass das Gruppenwandern nicht mehr so gut ankommt wie früher, deshalb laufen auch den Wandervereinen die Mitglieder weg. Wer sich heute zu Fuß auf die Reise macht, der möchte vor allem die Natur erleben und die Ruhe genießen. Das Gruppengefühl spielt dabei für kaum jemanden noch eine Rolle, was ja auch logisch bei der Hektik und dem Stress im Alltag ist.

Obwohl es immer mehr junge Menschen gibt, die gerne wandern, bleibt das Durchschnittsalter bei 50 Jahren. In den Vereinen sind die leidenschaftlichen Wanderer durchschnittlich noch ein Stück älter. An sich scheint dieser Sport heute generell eher etwas für Menschen ab frühestens 20 zu sein, denn bei den zwölf- bis 15-Jährigen wandert nur ein Bruchteil gerne. Was sich aber vor allem in den letzten Jahren gewandelt hat, ist, dass die Einnahmen der Industrie immer größer werden, denn kaum jemand geht mehr ohne GPS, Funktionskleidung oder spezielle Stöcke aus dem Haus…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe