Homeboy Loud Couture: Das Streetwear-Label ist zurück!

Quelle: facebook.com/ Homeboy Loud Couture

Homeboy Loud Couture

Es war vor 25 Jahren als der damals 27 Jahre alte Jürgen Wolf das Label Homeboy Loud Couture gründete. Die Kreationen richteten sich bewusst an Skater und junge Leute, die diesen Lifestyle und Stil liebten. Die Homeboy Baggy Pants, Shirts und Hoodies wurden schnell zu einem echten Must-Have. Nach einer zehnjährigen Pause ist das Label nun zurück auf dem deutschen Markt!

Lässige Streetwear-Styles stehen bei den Kollektionen natürlich immer noch im Fokus, wobei das Zauberwort aktuell auf coolem Understatement liegt. Mit angesagten Vintage-Elementen will man sowohl alte Kunden als auch neue begeistern. Auffällig sind die vielen Details wie kleine Logos und farbliche Akzente.

21 Stücke umfasst die Kollektion für die Saison Frühjahr/Sommer 2013, darunter T-Shirts, Hosen, Sweatshirts, Hoodies und Shorts. Jacken sollen dann in der Winter-Kollektion danach folgen. Man darf also gespannt sein, ob Homeboy Loud Couture zum Teil an alte Erfolge anknüpfen kann! So manch ein alter Fan freut sich jedenfalls sicherlich jetzt schon über das Comeback.

UPDATE 2017: Es hat ein wenig gedauert, doch nun ist HomeBoy tatsächlich zurück. Auf der ISPO-Sportmesse hatte ich schon einige Insider getroffen, die mir gesteckt haben, daß da „bald etwas passiert“ und nun ist HomeBoy wirklich zurück. Bei einigen Indie-Shops und Skateläden sind die Sachen schon zu bekommen und sogar bei Amazon sind erste Teile der neuen Kollektion gelistet. Es sind zwar bisher nur eher Basics, also Logo-Shirts und Hoodies, aber für mich als Skater-Kiddo, der vor Jahrzehnten ein Riesenfan der Marke war, ist das schon jetzt wie Weihnachten und Ihr seht mich dann also in Kürze wieder in HomeBoy-Looks durch die Gegend cruisen. I love it!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe