Chicago: Lance Armstrong darf wegen Sperre auch nicht Marathon-Laufen!

cc by wikimedia/ Dirk Malorny

cc by wikimedia/ Dirk Malorny

Wie so manch ein Spitzensportler ist auch der ehemalige Radprofi Lance Armstrong ein begeisterter Marathon-Läufer. So lief er in den Jahren 2006 und 2007 in New York und 2008 in Boston. In diesem Jahr wollte er eigentlich beim Chicago Marathon in einem Team antreten, das von seiner Krebsstiftung gesponsort wird. Doch leider gilt seine lebenslange Radsport-Sperre offenbar auch für solche Events!

Bekanntermaßen wurde Armstrong von der US-Antidoping-Agentur USADA gesperrt und muss nun zusätzlich um seine sieben Tour-Titel fürchten. Die Verantwortlichen des Chicago Marathons ließen daher nun im Vorfeld der Veranstaltung wissen, dass diese Sperre auch für Rennen gilt, die vom US-amerikanischen Leichtathletik-Verband USATF organisiert werden, wie es eben hier der Fall sei.

Lance Armstrong wird also nicht nur für sein Fehlverhalten im Radsport, sondern auch in anderen Bereichen bestraft. Ist das Ganze übertrieben oder haltet ihr es für gerechtfertigt? Generell ist Doping bei solchen großen Stadtmarathon-Veranstaltungen ein wirklich heikles Thema…

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe