Deutscher Meister im Fingerhakeln

cc by wikimedia/ Voskos

cc by wikimedia/ Voskos

Kurz vor dem Münchner Oktoberfest, das am kommenden Samstag startet, rückt für so manch einen die typische bayerische Tradition wieder mehr in den Vordergrund. So haben sich auch die Verantwortlichen für die Deutsche Meisterschaft im Fingerhakeln einen guten Termin für die Wettkämpfe ausgesucht um ein gewisses Maß an Aufmerksamkeit zu bekommen.

Bei dem Wettbewerb blieben die Bayern im Grunde unter sich, denn aus anderen Bundesländern war zur Deutschen Meisterschaft im Fingerhakeln keiner angereist. Längst ist auch dieser bayerische Traditionssport strengen Regeln unterworfen: Die beiden Kontrahenten sitzen an einem Tisch, der nur 79 Zentimeter hoch, 74 Zentimeter breit und 109 Zentimeter lang sein darf. Der Lederring, den sich beide um die Finger legen, ist zehn Zentimeter lang und sechs bis acht Millimeter dick.

Hinter jedem Hakler sitzt ein Auffänger, da sich die Gegner doch sehr weit nach hinten lehnen. Wer den anderen über den Tisch zieht, hat gewonnen. Man nimmt übrigens auch an, dass die Redewendung „Jemanden über den Tisch ziehen“ vom Fingerhakeln kommen könnte. Früher war dies im alpenländischen Raum offenbar eine gängige Methode um Streitereien zu klären.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe