Greenpeace: Giftige Chemikalien in Outdoor-Jacken!

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

In der Werbung sieht das Bild immer so schön aus: Menschen gönnen sich eine Auszeit vom stressigen Alltag und gehen dafür raus in die Natur. Sie zelten, erklimmen waghalsig Berge und fühlen sich eben eins mit ihrer Umgebung. Dabei darf dann natürlich die entsprechende Funktionskleidung nicht fehlen, die inzwischen ein großer Markt ist.

Hier schaltet sich aktuell nun die Umweltschutzorganisation Greenpeace ein und weist darauf hin, dass in Outdoor-Jacken einiger Marken-Hersteller giftige Chemikalien gefunden wurden. Dabei handle es sich um sogenannte perfluorierte und polyfluorierte Chemikalien (PFC), welche sich in der Nahrung und der Umwelt anreichern und auch negative Auswirkungen auf die Gesundheit von uns Menschen haben können.

Man habe diese Substanzen nicht nur im Polareis oder der Tiefsee nachweisen können, sondern erschreckenderweise auch in Muttermilch, so Greenpeace. Gefunden wurden die Stoffe in Jacken der Marken The North Face, Patagonia, Jack Wolfskin, Kaikkialla sowie in einer Kinderhose von Marmot. Die Outdoor-Branche vermittle ein naturnahes Werbebild von unberührten Landschaften, verschmutze jedoch gleichzeitig die Umwelt. Es sei laut Greenpeace an der Zeit, dass die Branche umweltfreundlicher arbeite und ungefährliche Alternativen zu den Chemikalien einsetze.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe