Kompressionsstrümpfe: Immer mehr Sportler schwören darauf

cc by flickr/ malouette

cc by flickr/ malouette

Die meisten Menschen bringen Kompressionsstrümpfe mit älteren Menschen in Verbindung oder sie werden auf langen Flügen vorbeugend gegen Thrombosen genutzt. Generell helfen einem die Strümpfe bei Krampfadern, Schwellungen oder Veränderungen durch Venenerkrankungen. Doch auch immer mehr kerngesunde Menschen entdecken sie beim Sport für sich!

Die Strümpfe sind inzwischen nicht mehr nur als typische fleischfarbene Modelle, die alles andere als schön aussehen, zu haben, sondern eben auch in bunten Farben, so dass man ihnen ihre Funktion nicht unbedingt auf den ersten Blick ansieht. Auf den Markt findet man unterschiedliche Kompressionsklassen, bei denen jeder Sportler individuell herausfinden muss, welche für ihn die beste ist.

Der Grund, warum Kompressionsstrümpfe beim Sport, am meisten von Läufern, getragen werden, ist einfach: Zahlreiche Menschen sind der Meinung, dass man sich nach dem Training schneller regeneriert. Wissenschaftlich gibt es dazu noch keine Belege, jedoch laufen entsprechende Untersuchungen. Am Ende muss jeder also selbst entscheiden, ob die Strümpfe für einen persönlich eine Verbesserung darstellen.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe