Mammut-Aktion knackt die höchste Steilwand Berlins

Die höchste Steilwand Berlins muss fallen. Zur Eröffnung des ersten Mammut-Marken-Shops in Berlin plant der Schweizer Bergsportspezialist die Besteigung des ParkInn-Hotels am Alexanderplatz.

Am 1. April – kein Aprilscherz! – wird das Basislager am Fuße des Vier-Sterne-Superior-Hotels bezogen. Ab 3. April präsentieren Mammut und Toko ihr umfangreiches Bergsport- und Outdoor-Ausrüstungssortiment im neuen Shop in den S-Bahn-Bögen am Alexanderplatz.

Mit einer waghalsigen Aktion eröffnet der Bergsport- und Outdoorausrüster Mammut seinen dritten Markenshop in Deutschland. Aus Mangel an steilen Felswänden und hohen Bergen in der Hauptstadt ist das ParkInn-Hotel am Alexanderplatz das Ziel der Berlin-Expedition. Die Route durch die spiegelglatte Außenfassade (128m) des Vier-Sterne-Superior-Hotels wurde mit Schweizer Präzision geplant. Mit nur einem Zwischencamp soll die Steilwand durchstiegen werden. Am 1. April bezieht der Schweizer Bergsportspezialist das Basislager am Fuße der höchsten Steilwand Berlins. Dabei handelt es sich um keinen Aprilscherz.

Verantwortlich für die Sicherheit in der Steilwand zeigt sich die Mammut Alpine School. Die Mammut Bergschule ist im letzten Jahr mit dem blauen „S“ ausgezeichnet worden, sie ist EU-weit das erste Reiseunternehmen mit der Zertifizierung von Sicherheitsstandards bei Outdoor- und Adventureaktivitäten. Im Base-Camp überwacht die Expeditionsleitung die Gipfelbesteigung, während sich die mutigen Bergsteiger in der Steilwand mit den urbanen Kletterbedingungen anfreunden müssen. Dafür genießen sie später eine einmalige Gipfelaussicht hoch über den Dächern Berlins. Mit Mammut-Seilen gesichert, soll die Steilwand früh am nächsten Morgen in Angriff genommen und die Mammut-Flagge am Gipfel gehisst werden. Das dreiköpfige Expeditionsteam wird aus einem staatlich geprüften Bergführer, dem schweizer Radiomoderator Nicolas Kreutter von Spreeradio 105,5 sowie einen vom Radiosender ermittelten Bewerber bestehen. Über den Gipfelsturm wird der Sender live am 2. April in der Morgensendung zwischen 5 und 10 Uhr berichten.

Einen Tag nach der Aktion, am 3. April, eröffnet der neue Mammut Store in den Alexa SBahn-Bögen am Alexanderplatz. Auf 190 Quadratmetern präsentiert sich dort das umfangreiche Produktsortiment der Marken Mammut und Toko CareLine Berliner Berg- und Outdoorsportlern. Eine Kletterwand, eine Laufstrecke und ein Seilvorhang mit Karabinern stehen zum Testen der Ausrüstung bereit. Neben Kletterhartwaren, Rucksäcken,
Schlafsäcken und Schuhen wird auch Damen- und Herrenbekleidung für den Extremeinsatz in der Stadt oder auf dem Berg angeboten. In einer Boulderlounge regen Kaffee und die aktuellen Mammut Berg- und Extremsportfilme zu neuen Taten an. „Berlin wird ‘absolute alpine’“, wandelt Marketingleiter Dean Polic den Slogan des Bergsportspezialisten für die Hauptstadt ab. Zwei weitere Mammut-Marken-Shops in Deutschland sind in Kempten und Bad Tölz – ganz in der Nähe der Alpen. Doch wie groß das Bergsportinteresse in Berlin ist, sehe man schon an den starken Mitgliederzahlen der Hauptstadt-Sektion des Deutschen Alpenvereins (DAV), sagt Polic. Eine Spendenaktion aus dem Erlös verkaufter T-Shirts zur Eröffnung des neuen Mammut-Stores kommt komplett dem DAV Berlin für Renovierungsarbeiten von alpinen Schützhütten zugute.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe