Kein Sport bei Katerstimmung

cc by flickr/ toxickore

cc by flickr/ toxickore

Wer feiert, kann auch arbeiten. Viele Hobbysportler leben genau nach diesem Grundsatz und ziehen auch bei einem Kater nach einer Partynacht ihr Training am nächsten Tag durch. Je nach Alkoholmenge und Tageszeit ist dies jedoch nicht immer so eine gute Idee.

Rund 0,1 Promille Alkohol baut der Körper in einer Stunde ab. Hat man am Abend zuvor entsprechend viel getrunken, sollte man mit dem Sport am besten warten, bis wirklich kein Restalkohol mehr vorhanden ist, denn schon bei kleinen Mengen Alkohol im Blut steigt die Gefahr für Sportverletzungen. Dies liegt an einer verringerten Reaktionszeit, einer schlechteren Koordination sowie einer erhöhten Risikobereitschaft.

Zudem wird die Ausdauer durch den Alkohol beeinträchtigt und der Testosteronspiegel verringert, was sich wiederum negativ auf den Muskelaufbau auswirkt. Man sollte also mit dem Training bei einem Kater ein wenig warten. Wohltuend kann jedoch natürlich leichte Bewegung, wie ein Spaziergang an der frischen Luft, sein.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe